Mobile Split-Klimaanlagen

Mobile Split-Klimageräte

Möchten Sie für Ihre Wohnung eine Klimaanlage kaufen, ohne aufwändige Umbaumaßnahmen vorzunehmen, sind mobile Klimageräte die beste Wahl. Split-Klimaanlagen bieten zusätzlich den Vorteil, dass Sie den lauten Kompressor nach draußen verlegen und mehr Ruhe in Ihrer Wohnung genießen können. Außerdem liegen Effizienzen von Split-Klimaanlagen oft höher als bei Monoblock-Geräten. Falls Sie nur selten Bedarf für eine Klimatisierung haben oder ein Gerät einfach mal zu Hause ausprobieren möchten, bietet sich alternativ auch das Mieten einer mobilen Split-Klimaanlage an.

Mobile Split-Klimaanlagen vereinen Effizienz und Flexibilität

Während Split-Klimaanlagen für niedrigen Stromverbrauch und hohe Kühlleistungen bekannt sind, liegen die Anforderungen an mobile Klimageräte in leichter Handhabung und niedrigem Installationsaufwand. Mobile Split-Klimageräte sind der Versuch, beide Merkmale in einem Produkt zu vereinen.

Für wen ist eine Klimaanlage mit mobilem Splitgerät das Richtige?

Zur Kühlung Ihrer Wohnung zeichnen sich Split-Klimaanlagen durch besonders hohe Effizienz aus: sie sind in eine Außeneinheit mit Kompressor und ein Innengerät mit Kühlung aufgeteilt, was zu niedrigem Stromverbrauch und hoher Kühlleistung führt. In der Regel gestaltet sich durch die Trennung in zwei Geräte die Installation der Anlage etwas komplizierter; und die Splitgeräte werden üblicherweise fest montiert. Ein solcher Aufwand lohnt sich nicht, wenn Sie nur vorübergehend eine Klimaanlage benötigen. Mobile Klimageräte sind dafür gedacht, mit geringem Aufwand kurzfristig Ihre Wohnung oder einzelne Räume zu klimatisieren.

Lesetipp:

Falls Sie noch viele offene Fragen zu Split-Klimaanlagen oder Klimaanlagen allgemein haben, dann helfen diese Ratgeber (Ratgeber Split-Klimageräte und Ratgeber allgemein).

Was ist wichtig bei der Auswahl einer mobilen Split-Klimaanlage?

Abhängig von Ihren Nutzungsvorstellungen sind verschiedene Kriterien zu beachten, wenn Sie nach der idealen mobilen Split-Klimaanlage suchen. Falls Sie planen, ein- und dieselbe Anlage nacheinander an verschiedenen Standorten oder in verschiedenen Räumen einzusetzen, sind gute Transporteigenschaften wichtig: ein niedriges Gewicht und kleine Abmessungen. Weil die mobilen Inneneinheiten ausschließlich direkt auf dem Boden aufgestellt werden, müssen Sie insbesondere auf eine kleine Stellfläche Wert legen, um sicherzustellen, dass Sie in Ihren Räumlichkeiten genug Platz finden. Hilfreich sind auch Transportrollen an der Gehäuseunterseite, um die Splitgeräte mühelos bewegen zu können.

Funktionsprinzip Split-Klimagerät
Funktionsprinzip Split-Klimagerät

Zur Übertragung des Kältemittels sind außen- und innenliegendes Splitgerät über einen Schlauch miteinander verbunden. Mobile Klimaanlagen müssen über einen flexiblen und langen Schlauch verfügen, damit Sie möglichst frei sind in der Wahl der Stellplätze beider Geräte.

Obwohl Splitgeräte typischerweise sehr hohe Energieeffizienzen erreichen, sind mobile Split-Klimaanlagen oft stromfressend. Aufgrund der kompakten Bauweise sind einzelne Komponenten nicht optimal dimensioniert, sodass die gesamte Effizienz darunter leidet. Allerdings sind Klimaanlagen mit mobilem Splitgerät auch nicht für einen dauerhaften Einsatz gedacht, sondern bloß für einen überschaubaren Zeitraum.

Ähnliches gilt für die Lautstärke: die Trennung von Kompressor und Kühleinheit können Inneneinheiten flüsterleise laufen. Ihr Betriebsgeräusch stammt fast ausschließlich vom eingebauten Lüfter. Größere Geräte können Ventilatoren mit großen Rädern unterbringen, die bereits bei langsamer Drehzahl einen großen Luftumsatz bewirken. Mobile Splitgeräte hingegen sind kleiner gebaut, sodass für die gleiche Luftumwälzung eine höhere Drehzahl erforderlich ist und so ein lauteres Betriebsgeräusch zustande kommt.

Alternativen zum Kauf mobiler Splitgeräte

Wenn Sie nur für wenige heiße Tage oder zur Überbrückung der Reparatur einer bestehenden Klimaanlage ein mobiles Splitgerät anschaffen möchten, sollten Sie auch das Mieten einer mobilen Split-Klimaanlage in Betracht ziehen. Einige Unternehmen, die sich auf Heizungen und Kältemitteltechnik spezialisiert haben, verleihen auch Klimaanlagen. Diese sind fast immer mobile Ausführungen von herkömmlichen Klimageräten und lassen sich schnell aufbauen und in Betrieb nehmen. Der Vorteil für Sie sind niedrigere Kosten bei einmaliger Nutzung.

Möchten Sie zwar mobile Klimaanlagen nutzen, doch weniger Aufwand mit Splitgeräten haben, gibt es auch mobile Monoblockgeräte, welche Kompressor und Kühlrippen in einem Gehäuse unterbringen. Sie sind meist größer und in der Effizienz begrenzt, doch können Sie diese Anlagen auch nutzen, wenn Sie keine Terrasse und keinen Balkon haben, um das Außen-Splitgerät aufzustellen.

Vorstellung ausgewählter mobiler Split-Klimaanlagen

Tatsächlich ist das Angebot an mobil nutzbaren Split-Klimageräten sehr überschaubar. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Produkte kurz vor.

Die Kaufempfehlung: TROTEC mobiles Klimagerät PAC 4600

Eines der beliebtesten Modelle unter Klimaanlagen mit mobilem Splitgerät ist das PAC 4600 von TROTEC*. Mit einer Kühlleistung von 4,3 kW und der Effizienzklasse B handelt es sich um ein vergleichsweise effizientes und leistungsstarkes Gerät. Allerdings fallen auch seine Abmessungen mit einer 47 x 34 x 70 cm und das Gewicht von 35 kg recht groß aus. Vorteilhaft ist die Lagerung der Inneneinheit auf Transportrollen und der flexible Schlauch von 3 m Länge.

Der Hersteller spricht ausdrücklich die Eignung für Nutzung eines Airlocks aus: dieses Schlauchdurchführung wird in einem halb geöffneten Fenster installiert, wodurch der Bedarf einer Kernbohrung entfällt. Dieses Modell bietet eine Menge Komfort: schwenkbare Lüfterlamellen, eine Infrarot-Fernbedienung, einen einfachen Luftfilter und flexible Automatik- und zeitgesteuerte Betriebsstufen. Mit einem Preis von etwa 1.500 Euro (Stand: Juni 2019) ist das PAC 4600 zwar teurer als viele stationäre Split-Klimageräte, doch für eine mobile Split-Klimaanlage sogar noch vergleichsweise günstig.

Die günstigste Split-Klimaanlage eignet sich auch fürs Wohnmobil

Euromac bietet mit dem AC2400 Split-Klimagerät* eine wirklich mobile Kühlungsanlage an. Bei einem Gewicht von 6,7 kg für das Innengerät und 12,7 kg für die Außeneinheit lassen sich beide Teile bequem mit einem Tragegriff umhertragen; und auch die Stellfläche ist mit 40 x 18 cm sehr klein. Die Außeneinheit kann in einen mitgelieferten Haltebügel eingehängt werden, der sich beispielsweise an einem Fenster befestigen lässt. Auf diese Weise benötigen Sie weder Balkon noch Terrasse und können diese mobile Split-Klimaanlage sogar in Ihrem Wohnwagen installieren.

Die Kühlleistung dieses Modells beträgt nur 2,4 kW, und die Energieeffizienzklasse D deutet darauf hin, dass Sie mit hohem Stromverbrauch und hohen Betriebskosten rechnen müssen. Dafür liegt der Anschaffungspreis mit nur 534 Euro (Stand: Juni 2019) enorm niedrig: dieses Gerät ist fast ein Drittel so günstig wie ein typisches mobiles Klima-Splitgerät. Von zwei Gebläse-Einstellungen und vier Kühlstufen abgesehen bietet das Gerät von Euromac wenig Extra-Komfort, doch zum Kühlen eines kleinen Raums reicht es aus.

Leise Split-Klimaanlage mit mobilem Außengerät

Der Schwerpunkt Mobilität liegt beim Ulisse 13 DCI Inverter-Splitklimagerät von Argo* auf der Außeneinheit: diese fällt klein aus und kann mit einem mitgelieferten Tragesystem vom Fenster aus an die Außenwand oder an einen Balkon gehängt werden. Standardmäßig ist der Schlauch zum Splitgerät 2 m lang, doch können Verlängerungsstücke hinzugekauft werden, die eine Gesamtlänge von bis zu 6 m ermöglichen.

Obwohl das Außengerät für eine flexible und mobile Nutzung ausgelegt ist, fehlen diese Merkmale bei der Inneneinheit: ohne Transportrollen und bei einem Gewicht von 27 kg lässt sich das Splitgerät nur schwer bewegen. Positiv hervorzuheben ist die moderne Inverter-Technologie, die eine Leistungsregelung des Kompressors zwischen 0,8 und 4,0 kW ermöglicht und zu einem niedrigen Stromverbrauch (Energieeffizienzklasse A) führt. Ein herausstellendes Merkmal ist zudem das leise Betriebsgeräusch: die Inneneinheit liegt mit 34 dB(A) im besseren Mittelfeld, doch das Außengerät fällt mit nur 42 dB(A) besonders leise aus. Ein solcher Geräuschpegel erlaubt die dauerhafte Nutzung dieser Split-Klimaanlage auch nachts in reinen Wohngegenden. Der Preis für dieses mobile Split-Klimagerät liegt bei etwa 1840 Euro (Stand: Juni 2019).

Mobiles Raumklimagerät mit Inverter-Technik

Das Modell RKL490DC von Remko ist ein mobiles Klimagerät in Split-Ausführung*, welches durch Einsatz von Invertertechnik im Kompressor die Energieeffizienzklasse A erreicht, bei einer Kühlleistung von 3,8 kW. Das Splitgerät ist mit Transportrollen ausgestattet, und der Schlauch zur Außeneinheit ist 3 m lang. Trotzdem fällt die Kühleinheit bei einem Gewicht von 34 kg und Abmessungen von 70 x 47 x 34 cm vergleichsweise groß aus. Diese Klimaanlage lässt sich per Infrarot-Fernbedienung steuern und bietet eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten. Für den Preis von knapp 2.000 Euro (Stand: Juni 2019) gehört dieses Modell allerdings zu den teureren Klimaanlagen.

Krone RKL 491 mobiles Split Inverter Klimagerät

Mit einem stolzen Preis von 2.200 Euro (Stand: Juni 2019) fällt das mobile Split-Klimagerät RKL 491 von Krone* noch ein bisschen teurer aus als das Gerät von Remko. Es nutzt ebenfalls die Inverter-Technik, um eine gute Energieeffienz zu gewährleisten; nur bei einer höheren Kühlleistung von 4,3 kW. Der 3m-lange Schlauch ist bereits mit Kältemittel vorgefüllt, sodass eine Inbetriebnahme dieser Klimaanlage sofort möglich ist und keine aufwendige Installation durch einen Techniker erforderlich ist.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
65 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,28 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: