Vorzüge von Wildnis- und Survivaltrainings für die Gesundheit

Benefits-Survivaltraining

Selbst Stadtbewohner kommen hin und wieder in die Natur. Sei es nun bei einem Waldspaziergang, während des Skifahrens oder bei anderen Outdooraktivitäten. Werden die städtischen Infrastrukturen verlassen, kommen über kurz oder lang die Fähigkeiten zum Selbsterhalt zum Einsatz. Denn schließlich kann es auch bei einer gemütlichen Wandertour zu unvorhersehbaren Ereignissen kommen, in denen man sich auf diese Fähigkeiten verlassen sollte. Aus diesen und vielen weiteren Gründen werden Wildnis- und Survivaltrainings auch hierzulande immer beliebter. In diesen lassen sich aber nicht nur die Fähigkeiten zum Selbsterhalt verbessern, sondern ein solches Training bietet auch zahlreiche Vorteile für die körperliche und psychische Gesundheit.

Wildnis- und Survivaltrainings: Natur pur

Survivaltrainings oder auch andere Erlebnisreisen lassen sich mittlerweile ganz bequem im Internet buchen. Doch gerade in einem Survival- oder Wildnis-Camp kann die Natur in all ihren Facetten kennengelernt werden. Nicht selten muss unwegsames Terrain durchquert und im nassen Wald ein Feuer entfacht werden, während zugleich ein Unterschlupf für die Nacht zu errichten ist. Wildnis- und Survivaltrainings sind demnach eine hervorragende Möglichkeit, um Grundkenntnisse und Fähigkeiten zu erlernen, um selbst in der Natur sicher überleben zu können.

Einfach mal die Komfortzone verlassen

Statt auf dem Sofa zu sitzen und eine Pizza zu genießen, während nebenbei durch Netflix gezappt wird, wird durch ein Wildnis- und Survivaltraining die Komfortzone verlassen. Denn in diese flüchten wir uns nur allzu gern zurück, sofern etwas Neues auftaucht. Wer jedoch nie seine Komfortzone verlässt, wird sich auch nicht weiterentwickeln können und so mitunter vielleicht nie sein wahres Potenzial erkennen und daraus schöpfen können. Vor allem für die mentale Einstellung und psychische Gesundheit bieten Wildnis- und Survivaltrainings eine Menge Vorteile. Denn die modernen Annehmlichkeiten der Zivilisation sind weit entfernt und so lernen die Teilnehmer auch unabhängiger zu werden. Dementsprechend kann auch in gewissen Krisensituationen schneller und effektiver gehandelt werden.

Komfortzone verlassen
Einfach mal raus in die Natur auch wenn es unbequem wird! (Bildquelle: Andrew Neel / pexels.com)

Die psychische Gesundheit profitiert noch mehr

Während eines Wildnis- oder Survivaltrainings sind alle Handlungen auf Erfolg ausgerichtet. Denn vor allem in der freien Natur kann ein Misserfolg schwerwiegende Folgen mit sich bringen. Mithilfe des Trainings kann so auch eine Erfolgspsychologie entwickelt werden, die sich hervorragend für den Alltag nutzen lässt. Wenn etwas in der Natur funktioniert, kann es in der Zivilisation schließlich nur besser werden. Richtig angewendet ermöglichen Survivaltechniken den Teilnehmern ernste Situationen mit kühlem Kopf und zielgerichtet anzugehen. Dementsprechend lassen sich durch ein solches Training unter anderem auch Reaktion und Aufmerksamkeit verbessern, während zugleich Stressbewältigungsmethoden erlernt werden, die jeder im Alltag gut gebrauchen kann. Die Vorteile für die mentale Gesundheit reichen sogar so weit, dass sich selbst das Selbstbewusstsein durch ein solches Training enorm verbessern lässt.

Wildnis- und Survivaltraining: Booster für die körperliche Gesundheit

Frische Luft und viel Natur – dies und vieles mehr, können die Teilnehmer beispielsweise auf einem Survival Abenteuer erwarten. Dabei geht es jedoch nicht nur darum, die Schönheit des Landes zu entdecken, sondern vor allem auch gewisse Survivaltechniken zu erlernen, mit denen in der Natur überlebt werden kann. So lassen sich beispielsweise auch Immunsystem und körperliche Leistungsfähigkeit verbessern. Zwei Faktoren, die in der heutigen Zeit leider viel zu oft vernachlässigt werden. Denn unser Immunsystem kann sich nur gegen Viren und Co. zur Wehr setzen, sofern es ausreichend gestärkt ist. Neben verschiedenen Vitaminen und anderen Nährstoffen kann vor allem durch Bewegung an der frischen Luft die körpereigene Immunabwehr verbessert werden.

Ähnliches gilt auch für die körperliche Leistungsfähigkeit. Ständiges Sitzen in Kombination mit mangelnder Bewegung wirkt sich eher nachteilig aus, sodass die körperliche Leistungsfähigkeit stetig abnimmt. Als Folge können sich verschiedene Herz- oder Kreislaufprobleme einstellen, während zugleich die Entstehung von Fettpölsterchen begünstigt wird. Unsere körperliche Leistungsfähigkeit umfasst verschiedene Faktoren wie Kraft, Ausdauer, Ernährung und Schlaf. Durch Wildnis- und Survivaltrainings verbessern die Teilnehmer nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit und stärken ihr Immunsystem, sondern sie erhalten auch wertvolles Wissen, um den eigenen Körper fit zu halten und selbst in Ausnahmesituationen für ausreichend Schlaf zu sorgen. Und nicht zu vergessen die Zubereitung von Nahrungsmitteln sowie das Finden von Trinkwasser.

Wildnis- und Survivaltrainings vermitteln wichtige Überlebenstechniken, die im Ernstfall sicher abgerufen werden können. Aber vor allem sorgen diese Trainings dafür, dass sich die Teilnehmer selbst in den schwierigsten Stresssituationen auf ihre Fähigkeiten verlassen können. Und ganz nebenbei kann auch die Gesundheit in vielerlei Hinsicht von diesen Erfahrungen profitieren, sodass ein Wildnis- oder Survivaltraining nicht nur etwas mit dem Überleben in der freien Natur zu tun hat.

Hilfreiche Quellen und weiterführende Informationen

Bildquelle Titelbild:
@ Baihaki Hine / pexels.com

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: