CO2 Kohlendioxid Messgeräte im Vergleich: Die große Test-Übersicht!

CO2-Messgerät Vergleich

Fühlen Sie sich auch häufig schlapp, müde und ausgepowert? Unter Umständen liegt das schlichtweg an einer zu hohen Kohlenstoffdioxid-Belastung in der Luft. Das transparente Gas ist in kleinen Mengen zwar nicht akut gesundheitsschädlich, doch blockiert es die Sauerstoffzufuhr in Ihrem Körper. Symptome wie Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche sind die Folge. Mit Hilfe eines CO2-Messgeräts können Sie schnell Abhilfe schaffen: Die kleinen Alltagshelfer alarmieren Sie, wenn der CO2-Gehalt der Raumluft bedenklich ist und erinnern Sie daran, regelmäßig zu lüften. So steigern Sie gleichzeitig Ihre Produktivität und Ihr Wohlbefinden.

Das Wichtigste in Kürze

  • CO2 ist ein transparentes, geruchs- und geschmackloses Gas. Es ist ein natürlicher Bestandteil der Atemluft und in kleinen Mengen absolut unbedenklich.
  • Befindet sich jedoch zu viel CO2 in der Luft, wird die Sauerstoffzufuhr im menschlichen Körper blockiert. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Müdigkeit sind die Folge.
  • CO2-Messgeräte messen anhand von Infrarot-Sensoren den Kohlendioxid-Gehalt in der Luft und schlagen Alarm, wenn dieser zu hoch ist.
  • Bei einer zu hohen CO2-Konzentration sorgt einfaches Stoßlüften für schnelle Abhilfe.
  • CO2-Messgeräte sind sowohl in privaten Haushalten nützlich, als auch in Büros, öffentlichen Einrichtungen und Schulen.

CO2-Messgeräte im Test: Die besten Modelle im Vergleich

Haben Sie sich für den Kauf eines CO2-Detektors entschieden, müssen Sie nur noch das passende Modell für sich finden. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan, denn vor allem online gibt es zahlreiche unterschiedliche Geräte zur Auswahl. Vom einfachen CO2-Messer bis hin zum smarten Multifunktionsgerät mit App-Anbindung ist alles verfügbar.

WICHTIG:

Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir hier für Sie die besten Modelle in vier unterschiedlichen Kategorien ausgewählt:

Standard-CO2-Melder im Vergleich

Ein herkömmliches CO2-Messgerät eignet sich dann für Sie, wenn Sie ohne viel Aufwand einfach nur den Kohlendioxid-Gehalt der Raumluft ermitteln möchten. Dabei ist es gleichgültig, ob es sich um einen privaten Haushalt, ein Büro oder gar eine Lagerhalle handelt. Die Geräte sind meist sehr einfach zu bedienen und mit einem hilfreichen Ampel-Warnsystem ausgestattet. Dieses informiert Sie, wenn die CO2-Konzentration grenzwertig ist und Sie entsprechend lüften sollten. Standardgeräte sind ab etwa 70 Euro erhältlich.

Der beste CO2-Melder: TFA Dostmann AirCO2ntrol Mini CO2-Monitor

Angebot
TFA Dostmann AirCO2ntrol Mini CO2-Monitor, Kunststoff, Weiß, (L) 116 x (B) 24 x (H) 42 mm
  • CO2 Messgerät: Überwachen Sie die CO2-Konzentration in verschiedenen Räumen, in denen sich Personen aufhalten, z.B....

Beim TFA Dostmann AirCO2ntrol Mini handelt es sich – wie der Name schon vermuten lässt – um ein vergleichsweise kompaktes und handliches Gerät. Die Stromversorgung wird per USB gewährleistet, so dass sich das Modell hervorragend für den Einsatz in Büros eignet. Auf dem kleinen Display werden abwechselnd CO2-Wert und Temperatur angezeigt. Daneben befindet sich eine einfach verständliche Ampelanzeige: So erkennen Sie auf einen Blick, ob die Luftqualität noch im grünen Bereich ist oder ob Sie lüften sollten.

Eckdaten & Einschätzung

Der AirCO2ntrol Mini aus dem Traditionshaus TFA Dostmann ist ein hervorragender CO2-Messer für den Alltag – gleichgültig ob zuhause oder im Büro. Die Tatsache, dass er ohne Zusatzfunktionen auskommt, führt dazu, dass die Bedienung nicht einfacher sein könnte. Sie müssen das Gerät lediglich per USB an eine Stromquelle anschließen und schon kann die CO2-Messung beginnen.

Vorsicht: Vielerorts wird der TFA Dostmann AirCO2ntrol Mini als tragbares Modell angepriesen. Dies ist jedoch nicht ganz korrekt. Das Gerät muss konstant an eine Stromquelle angeschlossen sein. Allerdings können Sie dafür eine gängige Powerbank für Smartphones verwenden und das Gerät so quasi zum tragbaren Modell umfunktionieren.

  • Abmessungen
    Der TFA Dostmann AirCO2ntrol Mini verfügt über die Maße 116 x 24 x 42 mm und wiegt 65 g.
  • Messbereich
    • CO2: 0 bis 3.000 ppm
    • Temperatur: 0 bis 50° Celsius
  • Funktionen
    • CO2-Messung
    • Temperatur-Messung
    • unbeleuchtetes Display
    • LED-Ampelanzeige
    • USB-Anschluss
  • Lieferumfang
    Im Lieferumfang enthalten sind der CO2-Detektor, das USB-Kabel und eine Bedienungsanleitung.
Kundenbewertungen

Bei knapp 100 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 4,4 von 5 Sternen.

Positiv

  • handliches Design
  • einfache Handhabung
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Negativ

  • hohe Messungenauigkeit
  • hoher Stromverbrauch
  • Netzstecker nicht im Lieferumfang enthalten
FAQ

Gibt das Gerät einen akustischen Alarm von sich, wenn der CO2-Grenzwert überschritten wird?
Nein, das Gerät ist nur mit einem optischen Alarm in Form eines Ampelsystems ausgestattet.

Können die LEDs ausgeschaltet werden?
Nein, die LEDs blinken dauerhaft, wenn das Gerät an eine Stromquelle angeschlossen ist.

Speichert das Gerät Minimal- und Maximalwerte?
Nein, es handelt sich hier um ein einfaches Messgerät ohne zusätzliche Datenlogger-Funktion.

Platz 2: TFA Dostmann AirCO2ntrol Life

TFA Dostmann CO2-Messgerät "Air CO2ntrol Life" mit Thermo-/Hygrometer weiss
  • Alarm: Möglichkeit des Einstellen eines Alarms, warnt vor zu hohen CO2 Werten

Der TFA Dostmann AirCO2ntrol Life kann sozusagen als größerer Bruder des AirCO2ntrol Mini angesehen werden. Im Gegensatz zum kompakteren Vergleichsmodell wird der AirCO2ntrol Life nicht per USB, sondern per Netzteil betrieben. Der vermutlich größte Unterschied – abgesehen vom etwas höheren Preis – besteht darin, dass der AirCO2ntrol Life mit einigen nützlichen Zusatzfunktionen ausgestattet ist:

So wird neben CO2-Konzentration und Temperatur auch die Luftfeuchtigkeit gemessen. Außerdem verfügt das Gerät über ein beleuchtetes Display, einen akustischen Alarm sowie eine Speicherfunktion für Minimal- und Maximalwerte.

Eckdaten & Einschätzung

Obwohl das Gerät mit einigen Zusatzfeatures ausgestattet ist, überzeugt es durch seinen vergleichsweise günstigen Preis und die einfache Handhabung. Die aktuelle CO2-Konzentration im Raum können Sie in Zahlen vom Display ablesen. Zusätzlich dazu warnt Sie ein einfach verständliches Ampelsystem, wenn der CO2-Gehalt bedenklich hoch ist. Der akustische Alarm erlaubt es Ihnen, das Gerät auch dezent auf einem Regal zu verstecken: Sie müssen es nicht dauerhaft im Blick haben, um schlechter Raumluft den Kampf anzusagen.

  • Abmessungen
    Das Gerät verfügt über die Maße 138 x 29 x 100 mm und wiegt 188 g.
  • Messbereich
    • CO2: 0 bis 3.000 ppm
    • Temperatur: 0 bis 50° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: 20 bis 90 Prozent
  • Funktionen
    • CO2-Messung
    • Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit
    • beleuchtetes LED-Display
    • Speicherung von Minimal- und Maximalwerten
    • Ampelanzeige
    • akustischer Alarm
  • Lieferumfang
    Im Lieferumfang enthalten sind das Messgerät, ein Netzadapter sowie die Bedienungsanleitung.
Kundenbewertungen

Bei über 20 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 3,5 von 5 Sternen.

Positiv

  • hohe Messgenauigkeit
  • guter Kundenservice
  • integrierter Standfuß

Negativ

  • unzulängliche Lebensdauer
  • flackerndes Display
FAQ

Kann der akustische Alarm dauerhaft ausgeschaltet werden?
Ja, es gibt eine Stummschalttaste, mit welcher Sie den Warnton dauerhaft deaktivieren können.

Muss das Gerät dauerhaft an eine Stromquelle angeschlossen sein?
Ja, das Gerät muss durchgehend mit Strom versorgt werden. Der Batteriebetrieb ist nicht möglich.

Lässt sich die Displaybeleuchtung ausschalten?
Nein, das Display ist dauerhaft beleuchtet.

Platz 3: Trotec BZ25 CO2-Luftqualitätsmonitor

TROTEC BZ25 CO2-Luftqualitätsmonitor Ideal für Büro Schule Kindergarten Raumluft Raumtemperatur Luftfeuchtigkeit
  • Genaue und langzeitstabile NDIR-Messung von Kohlendioxid-Konzentrationen in der Raumluft

Der Trotec BZ25 ist ein sehr zuverlässiger CO2-Monitor. Er überzeugt vor allem durch seinen sehr hohen Messbereich. So kann das Gerät eine CO2-Konzentration von bis zu 9.999 ppm messen. Außerdem ist es auch bei Minusgraden einsatzfähig. Dadurch eignet es sich im Gegensatz zu einigen anderen Modellen auch für die Messung in Räumlichkeiten, in denen es ab und an auch etwas kälter werden kann.

Beispiele hierfür sind Lagerhallen sowie Bier- und Weinkeller. Das Gerät ist mit einem beleuchteten Display ausgestattet, das die genauen Messwerte wiedergibt. Zusätzlich verfügt es über einen einfach verständlichen Indikator, der Ihnen in Form eines fröhlichen oder traurigen Smileys anzeigt, wie es aktuell um Ihr Raumklima bestellt ist.

Eckdaten & Einschätzung

Der Trotec BZ25 ist mit zahlreichen nützlichen Features ausgestattet, aber dennoch sehr einfach zu bedienen. Schalten Sie das Gerät einfach ein und schon kann die Messung beginnen. Eine vorherige Kalibrierung ist nicht nötig. Anhand des kleinen Smileys auf dem Display erkennen Sie auf einen Blick, ob es Zeit ist, mal wieder ordentlich zu lüften.

  • Abmessungen
    Das Gerät verfügt über die Maße 110 x 105 x 61 mm und wiegt 74 g.
  • Messbereich
    • CO2: 0 bis 9.999 ppm
    • Temperatur: -5 bis 50° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: 0,1 bis 99,9 Prozent
  • Funktionen
    • CO2-Messung im 2-Sekunden-Takt
    • Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit
    • Speicherung von Minimal- und Maximalwerten
    • Anzeige von Datum und Uhrzeit
    • beleuchtetes Display
    • einfach verständlicher Smiley-Indikator
    • akustischer Alarm
  • Lieferumfang
    Im Lieferumfang enthalten sind das Messgerät, ein Netzteil sowie eine Bedienungsanleitung.
Kundenbewertungen

Bei etwa 10 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 3 von 5 Sternen.

Positiv

  • sehr gute Reaktionsfähigkeit
  • einfache Handhabung

Negativ

  • unzulängliche Lebensdauer
FAQ

Kann der Alarm-Grenzwert individuell eingestellt werden?
Ja, drücken Sie einfach die Alarm-Taste, um den Grenzwert nach Belieben einzustellen. Durch erneutes Drücken der Alarm-Taste können Sie die akustische Warnung deaktivieren.

Ist das Display dauerhaft beleuchtet?
Nein, die Displaybeleuchtung wird durch Tastendruck aktiviert. Nach etwa 20 Sekunden schaltet sie sich automatisch wieder aus.

Wozu dient die Hold-Taste?
Die Hold-Taste erlaubt es Ihnen, aktuell gemessene Werte auf dem Display für kurze Zeit „einzufrieren“.

Tragbare CO2-Messgeräte im Vergleich

Tragbare CO2-Monitoren sind dann nützlich, wenn Sie den Kohlendioxid-Gehalt der Luft nicht dauerhaft, sondern nur situationsbedingt messen wollen. Möchten Sie beispielsweise nicht jeden Raum Ihres Bürogebäudes mit einem eigenen Messgerät ausstatten, können Sie auf ein tragbares Modell setzen und damit von Raum zu Raum gehen.

Häufig hilft es bereits, ein Büro zeitweise mit einem CO2-Detektor auszustatten: So können Sie Ihren Angestellten ein Bewusstsein für die negativen Auswirkungen einer erhöhten CO2-Belastung verschaffen und diese dazu animieren, von sich aus in regelmäßigen Abständen zu lüften. Ein tragbares Modell ist auch dann von Vorteil, wenn Sie häufig auf Reisen sind. Sie können Ihr Gerät einfach in Koffer oder Handgepäck verstauen und so auch im Hotel oder im Konferenzraum für ein gutes Raumklima sorgen.

Tragbare CO2-Messgeräte für den Hausgebrauch sind leider eher Mangelware. Einige Standardmodelle, die nicht explizit als mobile Geräte ausgelegt sind, können jedoch einfach nachgerüstet werden. So kann beispielsweise der TFA Dostmann AirCO2ntrol Mini, der mit einem USB-Anschluss versehen ist, einfach an eine Smartphone-Powerbank angeschlossen werden. Bedenken sollten Sie dabei jedoch, dass der Stromverbrauch recht hoch ist.

Der beste tragbare CO2-Monitor: Aranet4 Home mit App

Der Aranet4 Home ist eines der wenigen Modelle, die speziell als tragbarer CO2-Monitor konzipiert wurden. Er ist mit einem modernen und höchst energieeffizienten E-Ink-Display ausstattet, welches eine Batterielaufzeit von bis zu zwei Jahren ermöglicht.

Auf diesem Display wird Ihnen der genaue Messwert angezeigt. Zusätzlich erkennen Sie anhand der Ampelskala direkt, ob sich alles im grünen Bereich befindet. Wenn Sie sich genauere Werte wünschen oder Sie überall über die Messwerte informiert sein möchten, können Sie das Gerät mit der kostenlosen Aranet4 App koppeln: Sie können Ihren CO2-Messer anschließend bequem per Smartphone steuern und immer und überall historische Messwerte einsehen.

Eckdaten & Einschätzung

Der Aranet4 Home ist ein modernes Gerät, welches sich durch viele Features, ein innovatives Display sowie eine komfortable Smartphone-Steuerung auszeichnet. Dieser hohe Innovationsgrad spiegelt sich auch im Design wider: Das Gehäuse besteht aus milchig-transparentem Plastik, welches Ihnen einen Einblick in das spannende Innere gewährt.

  • Abmessungen
    Das Gerät verfügt über die Maße 70 x 70 x 24 mm und wiegt etwas über 100 g.
  • Messbereich
    • vom Hersteller nicht genau definiert
  • Funktionen
    • CO2-Messung
    • Messung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck
    • App-Anbindung
    • Speicherung historischer Daten per App möglich
    • energieeffizientes E-Ink-Display
    • Ampelanzeige
    • akustischer Alarm
  • Lieferumfang
    Im Lieferumfang enthalten sind Messgerät, Ladekabel und Gebrauchsanweisung.
Kundenbewertungen

Bei wenigen Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 4,5 von 5 Sternen.

Positiv

  • modernes Design
  • großer Funktionsumfang
  • einfache Steuerung per App

Negativ

FAQ

Können die Grenzwerte individuell eingestellt werden?
Ja, die Grenzwerte für Ampelanzeige und akustischen Alarm können per App manuell eingestellt werden.

In welchen zeitlichen Abständen misst der Sensor den CO2-Gehalt der Luft?
Der Sensor misst alle ein, zwei, fünf oder zehn Minuten. Die Messfrequenz kann per App individuell eingestellt werden.

Wo wird der Aranet4 Home hergestellt?
Das Gerät wird in der EU produziert.

Platz 2: Rotronic CP11 CO2-Handmessgerät

ROTRONIC CP11 Co2 Handmessgerät Set, grau
  • Misst und loggt CO2, relative Feuchte und Temperatur

Ein Schäppchen ist das Rotronic CP11 Handmessgerät sicherlich nicht, doch erhalten Sie für den vergleichsweise hohen Preis ein professionelles Multimessgerät, das seinesgleichen sucht. Mit dem CP11 können Sie CO2-Gehalt, Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen und aufzeichnen. Das mobile Messgerät bietet einen Speicherplatz für bis zu 18.000 Messwerte. Anhand der mitgelieferten Rotronic SW11 Software können Sie das Gerät nach Belieben einstellen. Auch können Sie damit gespeicherte Messwerte auf Ihren PC übertragen und auswerten.

Eckdaten & Einschätzung

Das Rotronic CP11 ist das perfekte Gerät für Sie, wenn Sie an verschiedenen Orten sehr genaue Messungen durchführen wollen. Das Handmessgerät ist hervorragend für den Einsatz auf Baustellen geeignet, da Sie hiermit in verschiedenen Räumen die Raumluftqualität kontrollieren können. Aufgrund des überdurchschnittlich hohen Messbereichs erhalten Sie auch bei Minusgraden sehr exakte Messwerte.

  • Abmessungen
    Das Gerät verfügt über die Maße 76,7 x 41,8 x 233,9 mm und wiegt 290 g.
  • Messbereich
    • CO2: 0 bis 5.000 ppm
    • Temperatur: -20 bis 60° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: 0,1 bis 99,95 Prozent
  • Funktionen
    • CO2-Messung
    • Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit
    • Berechnung des Taupunkts
    • Datenlogger für bis zu 18.000 Messwerte
    • USB-Schnittstelle
    • akustischer Alarm
    • Displaybeleuchtung
    • Anzeige von Minimal-, Maximal- und Durchschnittswerten
  • Lieferumfang
    Im Lieferumfang enthalten sind Messgerät, Netzteil, Akkus und ein Handbuch.
Kundenbewertungen

Bei wenigen Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Bewertung von 5 von 5 Sternen.

Positiv

  • hohe Messgenauigkeit
  • geringe Aufwärmzeit
  • Datenlogger-Funktion

Negativ

  • komplizierter Batteriewechsel
  • Stromversorgung nicht per USB möglich
FAQ

Kann der akustische Alarm deaktiviert werden?
Ja, der akustische Alarm kann dauerhaft oder zeitweise ausgeschaltet werden.

Ist das Display dauerhaft beleuchtet?
Nein, nach Tastendruck leuchtet es etwa zehn Sekunden lang auf. Danach schaltet sich die Beleuchtung automatisch wieder ab.

Können auch Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerte aufgezeichnet werden?
Ja, für jeden der drei Messwerte können 6.000 Einträge gespeichert werden.

CO2-Messgeräte mit Datenlogger im Vergleich

Die meisten CO2-Messgeräte zeigen Ihnen lediglich den aktuellen Status Quo an. Mitunter kann es jedoch hilfreich sein, die Werte über einen längeren Zeitraum hinweg zu erfassen und zu speichern. Dies ist etwa dann der Fall, wenn Sie die Konditionen in Großraumbüros langfristig verbessern möchten. Auch wenn Sie sich schlichtweg etwas mehr für das Thema „Raumklima“ interessieren, dürfte ein CO2-Messgerät mit Datenlogger genau das Richtige für Sie sein.

Wussten Sie, dass ein CO2-Datenlogger auch bei Schimmelbefall hilfreich sein kann und das obwohl Kohlendioxid keine Auswirkungen auf die Schimmelbildung hat? Die toxischen Sporen entstehen meist durch zu hohe Luftfeuchtigkeit. Wird Schimmel in einer Mietwohnung festgestellt, schieben Vermieter die Verantwortung hierfür häufig den Mietern in die Schuhe und behaupten, dass der Schimmel durch falsches Lüftverhalten entstanden seien.

Ein CO2-Datenlogger ist in dieser Situation Gold wert! Die über einen längeren Zeitraum hinweg protokollierte CO2-Belastung, die bei regelmäßigem Lüften zunächst konstant ansteigt und dann rapide wieder abfällt, beweist, dass Sie als Mieter sich stets korrekt verhalten haben. Fordern Sie Ihren Vermieter auf, den Schimmel schnellstmöglich zu beseitigen. Unter Umständen steht Ihnen sogar eine Mietminderung zu.

Hinweis: Modelle, die an eine App angebunden werden können, verfügen meist ebenfalls über eine Datenloggerfunktion. Die Werte werden hier jedoch nicht vom Gerät selbst, sondern in der App beziehungsweise in einer Cloud gespeichert. Modelle, die die Werte autonom speichern, sind hingegen eher eine Rarität.

Der beste CO2-Luftqualitätsdatenlogger: Trotec BZ30

TROTEC BZ30 CO2-Luftqualitätsdatenlogger
  • Autonome Langzeitprotokollierung von Kohlendioxid-Konzentration, Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit

Der Trotec BZ30 Luftqualitäts-Datenlogger bietet Ihnen die Möglichkeit, bis zu 50.000 Messwerte langfristig zu speichern. Das Gerät misst neben der CO2-Konzentration in der Luft auch Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Sie können selbst festlegen, ob die jeweiligen Werte nur alle zwölf Stunden oder sogar alle zwei Sekunden aufgezeichnet werden sollen. Über eine USB-Schnittstelle können Sie die aufgezeichneten Daten einfach und bequem anhand der mitgelieferten PC-Software auf Ihren Computer übertragen.

Der Hersteller Trotec empfiehlt das Modell sowohl für den Privatgebrauch, als auch für Architekten und Heizungsanlagenbauer. Auch für die Nutzung in Büros oder Schulen ist der BZ30 hervorragend geeignet.

Eckdaten & Einschätzung

Der Trotec BZ30 zeigt Ihnen auf dem Display die aktuellen Messwerte in Zahl an. Zusätzlich dazu hilft die von anderen Trotec Modellen bekannte Smiley-Skala dabei, die Werte auch ohne Hintergrundwissen einfach interpretieren zu können: Ein fröhlicher Smiley deutet auf eine gute Luftqualität hin; erscheint ein trauriger Smiley, sollten Sie dringend frische Luft hereinlassen.

Das Besondere am Trotec BZ30 ist die autonome Datenspeicherung: Das Gerät selbst bietet Platz für bis zu 50.000 Messwerte. Haben Sie diese an Ihren PC übertragen, können Sie den Speicher zurücksetzen und weitere Messungen festhalten.

  • Abmessungen
    Das Gerät verfügt über die Maße 110 x 105 x 61 mm und wiegt 74 g.
  • Messbereich
    • CO2: 0 bis 9.999 ppm
  • Funktionen
    • CO2-Messung
    • Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit
    • akustischer Alarm
    • Langzeitmessung aller Werte
    • Speicher für bis zu 50.000 Messwerte
    • Luftqualitätsindikator
    • Touchscreen
    • USB-Schnittstelle für Datentransfer
    • Analysesoftware für den PC
    • Manuell einstellbare Messfrequenz: 2 Sekunden bis 12 Stunden
  • Lieferumfang
    Im Lieferumfang enthalten sind CO2-Datenlogger, Netzteil, Batterien und die Gebrauchsanweisung.
Kundenbewertungen

Bei knapp 20 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 3,1 von 5 Sternen.

Positiv

  • einfache Handhabung
  • verständliche Darstellung der gespeicherten Daten
  • sehr gute Reaktionsfähigkeit

Negativ

  • leistungsschwacher Akku
  • Touchscreen nicht gut kalibriert
  • ungenaue Temperaturmessung
FAQ

Übermittelt das Gerät die gespeicherten Messwerte automatisch an den PC?
Nein, das Gerät muss per USB an den PC angeschlossen werden. Anschließend müssen die Messwerte anhand der beiliegenden Software auf den PC übertragen werden.

Kann der akustische Alarm ausgeschaltet werden?
Ja, Warn- und Tastentöne können deaktiviert werden.

Ist die Software auch Mac-kompatibel?
Nein, bei der Software handelt es sich um eine Windows-Anwendung.

CO2-Multifunktionsgeräte im Vergleich

Wenn Sie sich die obenstehenden Produktbewertungen schon durchgelesen haben, werden Sie auch festgestellt haben, dass kaum eines der Geräte ausschließlich die Kohlendioxid-Konzentration in der Raumluft misst. Stattdessen sind die meisten Modelle zusätzlich zumindest mit Thermo- und Hygrometern zur Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit ausgestattet.

Waschechte Multifunktionsgeräte gehen jedoch noch einen Schritt weiter: Die hier aufgeführten Luftqualitäts-Monitoren verfügen über zahlreiche zusätzliche Funktionen, darunter Feinstaub-Messung, Lautstärkeanzeige und sogar Wettervorhersage.

Das beste CO2-Multifunktionsgerät: Netatmo Smarte Funk-Wetterstation mit CO2- und Außensensor

Angebot
Netatmo Smarte Wetterstation - WLAN, Funk, Innen- und Außensensor, Wettervorhersage, Amazon Alexa & Apple HomeKit, Hygrometer, Luftqualität, NWS01-EC
  • MESSUNG DER UMGEBUNGSTEMPERATUR INNEN UND AUSSEN IN ECHZEIT: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität innen und...

Die smarte Wetterstation von Netatmo ist nicht nur ein wahrer Hingucker, sondern auch ein echter Allrounder. Sie investieren hier nicht nur in einen einfachen CO2-Messer, sondern in eine moderne Wetterstation, die mit zahlreichen Features ausgestattet ist. Verbinden Sie den Außensensor mit der Basisstation und verknüpfen Sie das Ganze per App mit Ihrem Smartphone.

Innerhalb weniger Sekunden erhalten Sie Werte für Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Lautstärke und eben auch Kohlendioxid-Gehalt der Luft. Die Luftqualität setzt sich aus zahlreichen verschiedenen Faktoren zusammen – mit der Netatmo Wetterstation haben Sie jeden einzelnen jederzeit im Blick!

Eckdaten & Einschätzung

Die Netatmo Wetterstation ist das perfekte Gerät für technik-affine Wetterfrösche und Hobbymeteorologen. Natürlich ist das Gerät nicht – wie ein einfacher CO2-Melder – mit einem Knopfdruck eingerichtet, doch geht der etwas höhere Installationsaufwand auch mit einem größeren Funktionsumfang einher. Ein weiterer Pluspunkt des Geräts ist sicherlich auch das moderne Design: Sowohl Basisstation als auch Außensensor sind minimalistisch gehalten und kommen ohne blinkende LEDs oder große Displays aus.

  • Abmessungen
    Die Basisstation verfügt über die Maße 4,5 x 15,5 x 4,5 cm. Der Außensensor ist unwesentlich kleiner.
  • Messbereich
    • CO2: 0 bis 5.000 ppm
    • Innentemperatur: 0 bis 50° Celsius
    • Außentemperatur: -40 bis 65° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit (innen und außen): 0 bis 100 Prozent
    • Lautstärke: 35 bis 120 dB
    • Luftdruck (außen): 260 bis 1160 mbar / 7,7 bis 37,2 inHg
  • Funktionen
    • Messwerte: CO2, Innentemperatur, Außentemperatur, Lautstärke (innen),
    • Luftfeuchtigkeit (innen und außen), Luftdruck (außen)
    • Wettervorhersage für bis zu 7 Tage
    • WLAN-fähig
    • kostenlose App
    • erweiterbar um Module wie Niederschlagsmesser, Windmesser oder weitere Sensoren
    • Smart Home fähig durch Anbindung an IFTTT-App
  • Lieferumfang
    Im Lieferumfang enthalten sind Basisstation, Außensensor, Batterien, USB-Netzkabel sowie eine Bedienungsanleitung.
Kundenbewertungen

Bei über 2.000 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 4 von 5 Sternen.

Positiv

  • großer Funktionsumfang
  • modernes Design
  • einfache Einrichtung
  • intuitiv zu bedienende App

Negativ

  • hoher Batterieverbrauch
  • teils instabile WLAN-Verbindung
  • Gehäuse aus Plastik
FAQ

Wie viele weitere Module können an die Basisstation angeschlossen werden?
Die Station kann um bis zu drei beliebige Module erweitert werden.

Kann ich den CO2-Wert auch einsehen, ohne die App öffnen zu müssen?
Ja, drücken Sie hierzu einfach oben auf das Indoor-Modul. Es leuchtet grün auf, wenn der Wert gut ist. Leuchtet die Station hingegen rot auf, sollten Sie lüften.

Mit wie vielen Smartphones kann ich die Netatmo Station verknüpfen?
Sie können die Netatmo Wetterstation mit beliebig vielen Smartphones verknüpfen.

Platz 2: Awair 2. Generation Luftqualität-Monitor

Awair 2. Edition Luftqualität Monitor - Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Staub Und CO2 Messgerät, Wissen Was In Der Luft Ist Die Sie Atmen
  • Zeigt sofort die Luft an, die Sie atmen - Awair ist ein intelligenter Raumthermometer, Feuchtigkeitsmesser,...

Der Awair 2. Generation ist der lebende Beweis dafür, dass Design und Funktionalität sich nicht ausschließen. Der Luftmesser besteht aus hochwertigen Naturmaterialien, darunter nordamerikanisches Nussbaumholz. Das eckige Design erinnert an ein altes Radiogerät. Im Gehäuse unsichtbar verbaut sind Sensoren für die Messung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2, Feinstaub und anderen Chemikalien.

Das Messgerät wird per App bedient: Öffnen Sie diese und Sie sehen direkt, wie es um Ihre Luftqualität bestellt ist. Der Luftqualitäts-Score von 0 (sehr schlecht) bis 100 (sehr gut) macht die Angabe leicht verständlich. Personalisierte Tipps ermöglichen es Ihnen, die Qualität der Raumluft sofort und nachhaltig zu verbessern.

Eckdaten & Einschätzung

Das Gerät von Awair ist nicht nur App-, sondern auch Smart-Home-kompatibel. Es kann unter anderem mit Geräten von Google Home und Nest gekoppelt werden: Registriert Ihr Messgerät beispielsweise eine zu hohe Temperatur, kann es ein Signal an die smarte Klimaanlage senden, die sich daraufhin automatisch einschaltet. So haben Sie stets die Kontrolle über Ihr Raumklima – ganz ohne aktiv eingreifen zu müssen.

  • Abmessungen
    Das Gerät verfügt über die Maße 15,7 x 8,7 x 5 cm.
  • Messbereich
    • vom Hersteller nicht genauer definiert
  • Funktionen
    • Messwerte: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, CO2, Feinstaub, flüchtige chemische Substanzen (VOC)
    • einfach verständlicher Luftqualitätsindikator
    • kostenlose App
    • personalisierte Tipps zur Verbesserung der Luftqualität
    • Langzeitmessung und Timeline-Anzeige
    • akustischer Alarm
    • Smart Home kompatibel: Verbindung unter anderem möglich mit Nest, Echo, Google Home, IFTTT
  • Lieferumfang
    Im Lieferumfang enthalten sind Messgerät und Gebrauchsanweisung.
Kundenbewertungen

Bei mehr als 10 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 4,2 von 5 Sternen.

Positiv

  • modernes Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • einfache Auswertung der Luftqualität

Negativ

  • kompliziert zu bedienende App
  • komplizierte Erstinstallation
FAQ

Löst das Gerät bei erhöhten CO2-Werten einen akustischen Alarm aus?
Ja, bei erhöhten Werten schlägt das Gerät Alarm. Zusätzlich erhalten Sie eine Push-Notification auf Ihr Smartphone. Beide Einstellungen können individuell an die eigenen Wünsche angepasst werden.

Verfügt das Gerät über ein Display?
Ein Display im eigentlichen Sinn gibt es nicht. Allerdings befindet sich hinter der Lochfront eine Beleuchtung, die als Art Display fungiert. Sie können so den aktuellen Luftqualitäts-Score ablesen. Um genaue Messwerte einzusehen, muss die App geöffnet werden.

Speichert das Gerät historische Werte?
Das Gerät selbst speichert keine Werte. Allerdings können Langzeittrends in der App eingesehen werden.

Was sagt die Stiftung Warentest zu CO2-Messgeräten?

Leider hat die Stiftung Warentest Co2-Melder bisher noch nicht genauer unter die Lupe genommen. Möglicherweise ist der Markt für Luftqualitätsmessgeräte im Allgemeinen zu klein für die Anforderungen des Instituts.

Was ist ein CO2-Messgerät?

Ein CO2-Melder ist ein hilfreiches, kleines Messgerät, mit dem Sie das geruchs- und geschmacksneutrale Gas Kohlenstoffdioxid (CO2) messen können. Dieses ist in hohen Konzentrationen langfristig schädlich für den Menschen. Da Kohlendioxid auch von Menschen selbst produziert wird, kommen derartige Messgeräte vor allem in Räumen mit hoher Menschendichte zum Einsatz.

Kaum ein Büro oder eine öffentliche Einrichtung ist nicht mit einem Kohlendioxid-Messer ausgestattet. Doch auch in privaten Haushalten sind CO2-Messgeräte empfehlenswert: Vor allem wenn Sie mit vielen Menschen auf relativ engem Raum leben, kann die CO2-Belastung schnell ansteigen. Das Messgerät zeigt Ihnen rechtzeitig an, wann es an der Zeit ist, mal wieder zu lüften.

Was ist Kohlendioxid (CO2)?

Bei CO2 handelt es sich um eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff. CO2 ist transparent sowie geruchs- und geschmacklos. Gerade diese Eigenschaften sorgen dafür, dass viele einen zu hohen CO2-Gehalt in der Luft nicht wahrnehmen und sich so unbewusst den Gefahren des schädlichen Gases aussetzen.

In sehr großen Mengen entsteht CO2 bei der Verbrennung kohlenstoffhaltiger Substanzen, darunter Erdöl, Erdgas oder Kohle. Somit ist es auch maßgeblich für Treibhausgase und folglich für die Erderwärmung verantwortlich. In wesentlich kleineren Mengen entsteht CO2 jedoch auch durch die natürliche Zellatmung von Pflanzen und Lebewesen. Die Luft, die ein Mensch ausatmet, besteht beispielsweise zu vier Prozent aus Kohlendioxid.

Kohlendioxid ist ein natürlicher Bestandteil der Atemluft und des globalen Kohlenstoffzyklus. Somit ist es in kleineren Konzentrationen absolut unbedenklich. Überschreitet die Kohlendioxid-Belastung allerdings kritische Grenzwerte, kann es zu Beschwerden wie Konzentrationsschwäche und Kopfschmerzen führen. In sehr hoher Konzentration wirkt das Gas toxisch, da es die Aufnahme von Sauerstoff behindert. Zittern und Bewusstlosigkeit können die Folge sein.

CO2-Normalwerte in Außenluft und Raumluft

Der CO2-Gehalt in Luft wird in der Einheit „parts per million“ (ppm) angegeben. Die übliche CO2-Konzentration in der Außenluft liegt bei 400 ppm, was einem Wert von 0,04 Prozent entspricht.

Was die Luft in geschlossenen Räumen betrifft, so gilt ein CO2-Gehalt von bis zu 800 ppm als gut. Überschreitet der Wert 1.400 ppm, wird die Raumluftqualität als eher niedrig angesehen. Bei einer CO2-Konzentration von 15.000 ppm nehmen Menschen etwa 40 Prozent weniger Sauerstoff auf als üblich. Hierbei handelt es sich um einen sehr kritischen Wert. Eine Konzentration von über 80.000 ppm ist tödlich: Innerhalb von etwa 30 bis 60 Minuten kann diese zum Tod führen.

CO2-Messgeräte kommen häufig in Büros und öffentlichen Einrichtungen zum Einsatz. Durch die große Anzahl an Menschen auf engstem Raum muss dringend darauf geachtet werden, bedenkliche Werte nicht zu überschreiten. Dies kann durch ausreichendes Lüften vermieden werden. Als Richtwert gilt hier: An einem normalen 8-Stunden-Arbeitstag sollten Angestellte nicht mehr als dem Maximalwert von 5.000 ppm ausgesetzt sein. Ratsam ist allerdings, bereits ab einem Wert von etwa 1.000 ppm einzugreifen und die Luftqualität beispielsweise durch längeres Stoßlüften zu verbessern.

Vorsicht: Unterschätzen Sie nicht, wie schnell der CO2-Gehalt ansteigen kann! Wenn sich ein einziger Mensch in einem etwa vier Quadratmeter großen, geschlossenen Raum mit 500 ppm an CO2 befindet, verdoppelt sich der Wert innerhalb von nur 45 Minuten. Hinzu kommt, dass Menschen bei einem erhöhten CO2-Gehalt in der Luft schneller atmen, was wiederum mehr CO2 freisetzt. Der Wert steigt also nicht linear an, sondern sehr viel schneller als gedacht.
Gut zu wissen: Wenn Sie in einem Neubau leben, wissen Sie die meist gute Isolierung sicher zu schätzen. Immerhin hilft Sie Ihnen dabei, Wärme zu speichern und dadurch Heizkosten zu senken. Allerdings hat dies auch einen Nachteil: Mit der Wärme werden gleichzeitig auch Schadstoffe in der Luft – darunter CO2 – gespeichert. Gerade in Neubauten ist regelmäßiges Lüften daher unumgänglich.

CO und CO2: Was ist der Unterschied?

Viele Menschen verwechseln Kohlenmonoxid (CO) mit Kohlendioxid (CO2). Beide Gase sind transparent, geruchs- und geschmacklos und entstehen bei unvollständigen Verbrennungsprozessen.

Ersteres ist jedoch bereits in viel kleineren Konzentrationen höchst gefährlich: Heizen Sie beispielsweise mit einem Holzofen und ist die Abluftanlage defekt, kann der CO-Wert im Raum sehr schnell rapide ansteigen. Schon innerhalb kürzester Zeit können Symptome wie Schwindel, Übelkeit und sogar Bewusstlosigkeit auftreten. Bei extremen CO-Belastungen können schon wenige Atemzüge zur sogenannten Kohlenmonoxid-Vergiftung und damit zum Tod durch Ersticken führen. Sollten Sie also eine Gefahrenquelle wie einen Gasherd, einen Kamin oder eine Gastherme in Ihrem Haus haben, ist ein CO-Melder unumgänglich. Die kleinen Lebensretter sind ab 20 Euro erhältlich.

Folgen einer zu hohen CO2-Konzentration

Liegt der CO2-Gehalt der Luft bei über 1.400 ppm, können sich die ersten Konzentrationsschwächen bemerkbar machen. Der Grund dafür besteht darin, dass nicht mehr genug Sauerstoff in der Luft vorhanden ist. Auch leichte bis mittlere Kopfschmerzen sowie Schläfrigkeit und Trägheit können bei empfindlichen Personen bereits ab diesem Wert auftreten.

Steigt der CO2-Gehalt auf einen Wert zwischen 10.000 und 30.000 ppm an, kann dies zu einer gesteigerten Herzfrequenz und erhöhtem Blutdruck führen. Überschreitet der CO2-Gehalt selbst diesen Wert, sind starke Kopfschmerzen und Schwindelgefühl keine Seltenheit. Noch höhere Werte können zu Zittern, Narkose beziehungsweise Ohnmacht sowie Sehschwierigkeiten führen.

Neben sofortig auftretenden Symptomen, führt eine erhöhte CO2-Belastung nachweislich auch zu einer erhöhten Ansteckungsgefahr. Im Jahr 2003 untersuchten US-amerikanische Wissenschaftler das Grippe-Ansteckungsrisiko in Klassenzimmern. Hierzu wurden 30 Testpersonen für vier Stunden lang in einem Raum versammelt, in dem sich eine Person mit akuter Grippe befand. Das Resultat: Bei einem CO2-Wert von 1.000 ppm steckten sich fünf Personen an. Bei 2.000 ppm sprang der Grippevirus auf zwölf Personen über. Beim höchsten getesteten Wert von 3.000 ppm zeigten danach ganze 15 Personen Grippe-Symptome.

Gut zu wissen: Die meisten CO2-Messgeräte sind mit einer Alarmfunktion ausgestattet. Häufig können Sie diese manuell einstellen. Hier sollten Sie einen noch vergleichsweise geringen und unbedenklichen Wert wie 1.000 ppm wählen. So können sich erste leichte Anzeichen wie Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und Müdigkeit gar nicht erst einstellen. Außerdem sollten Sie darauf achten, auf Ihren eigenen Körper zu hören: In seiner Mythos-oder-Medizin-Reihe weist das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ darauf hin, dass jeder Körper unterschiedlich auf CO2 reagiert und kritische Grenzwerte somit nicht pauschal festgelegt werden können.

Einsatzgebiete für CO2-Messgeräte

Ein CO2-Messgerät ist grundsätzlich in den meisten geschlossenen Räumen empfehlenswert, in denen sich über einen längeren Zeitraum Menschen aufhalten. Durch Atmen wird Kohlendioxid freigesetzt. Ist aber keine Luftzirkulation beziehungsweise keine Frischluftzufuhr gegeben, steigt der Kohlendioxid-Gehalt in der Luft, während der Sauerstoff-Gehalt sinkt. Folgen sind Müdigkeit und Konzentrationsschwächen. CO2-Messgeräte eignen sich folglich für Privathaushalte ebenso wie für öffentliche Einrichtungen wie Schulen. Besonders häufig kommen Sie in Büros zum Einsatz.

Kohlendioxidmessgerät: Im Büro unumgänglich

Jeder Arbeitgeber ist per Gesetz dazu verpflichtet, den Arbeitsplatz so zu gestalten, dass keinerlei Gefährdungen gegeben sind. Viele Menschen denken hier vorrangig an die Sicherheit auf Baustellen oder in Lagerhallen, doch auch Bildschirmarbeitsplätze müssen gemäß Arbeitsstättenverordnung bestimmten Richtlinien entsprechen.

Zwar hält sich das Gesetz vage und spricht lediglich von einer „gesundheitlich zuträglichen Atemluft“, doch sollten Arbeitgeber diese Regelung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wenn Sie Angestellte in einem Büro beschäftigen, müssen Sie darauf achten, dass die Bildschirmarbeitsplätze ausreichend beleuchtet und gut belüftet sind. Auch eine angemessene Raumtemperatur muss stets gewährleistet sein. Um die Luftqualität zu kontrollieren, sollten Sie daher nach Möglichkeit jeden Raum mit einem Luftqualitätsmesser ausstatten und Kriterien wie Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt genau überwachen. Viele Multifunktionsgeräte erlauben es Ihnen außerdem, den Lärmpegel zu messen.

Ein derartiges Messgerät ist nicht nur bei einer anstehenden Betriebsprüfung nützlich, sondern steigert nachweislich auch die Produktivität und Effizienz Ihres Unternehmens. CO2-bedingte Konzentrationsschwächen können so gar nicht erst auftreten. Sollte sich ein Angestellter krank ins Büro schleppen, mindert eine gute Luftqualität außerdem die Ansteckungsgefahr, so dass Sie mit weniger Krankheitsausfällen rechnen können. Das Geld, das Sie in geeignete Messgeräte investieren, haben Sie so schnell wieder erwirtschaftet.

Kohlendioxid-Messgerät zum Einsatz in Schulen

Gerade Kinder leiden stark unter einer zu hohen CO2-Belastung. Kann nicht genügend Sauerstoff aufgenommen werden, setzen sehr schnell Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwächen ein. Gerade letzteres kann sich in ohnehin angespannten Prüfungssituationen sehr negativ auf die Resultate auswirken.

Eine Studie des Umweltbundesamts ergab, dass bei typischen Unterrichtseinheiten von 45 Minuten eine CO2-Konzentration von 2.000 bis 5.000 ppm keine Seltenheit ist. Daher ist es unumgänglich, auch in Schulen CO2-Messgeräte einzusetzen. Dies hilft dabei, rechtzeitig zu lüften und so für ein besseres Raumklima und effizienteres Lernen zu sorgen. Gleichzeitig werden die Kinder bereits früh an die Bedeutung einer hohen Luftqualität herangeführt: Sie können anhand des CO2-Messgeräts spielerisch lernen, welche Maßnahmen das Raumklima verbessern und werden so geschult, auch zuhause öfter zu lüften.

Gut zu wissen:
Auch ein Holzkohlegrill setzt Kohlenmonoxid frei. Daher sollten Sie diesen nur an der frischen Luft und nie in geschlossenen Räumen nutzen.

Maßnahmen gegen einen zu hohen CO2-Gehalt in der Luft

Zu wissen, dass der CO2-Gehalt in der Luft zu hoch ist, ist das eine. Zu wissen, wie man ihn aktiv wieder senken kann, das andere. Dabei ist es verhältnismäßig einfach, wieder für ein gutes Raumklima zu sorgen. Die folgenden Tipps zeigen Ihnen, wie Sie Kohlendioxid den Kampf ansagen und wie Sie den Sauerstoffgehalt Ihrer Luft schnell wieder zum ansteigen bringen.

Häufig lüften

Zeigt Ihr Messgerät einen erhöhten Wert an, gilt es zu handeln. Die einfachste und häufig auch effizienteste Lösung ist längeres Stoßlüften. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass konstant gekippte Fenster – ähnlich wie bei zu hoher Luftfeuchtigkeit – nur wenig bringen. Besser ist es, mehrmals täglich alle Fenster zu öffnen und für Durchzug zu sorgen.

Grünpflanzen aufstellen

Auch Grünpflanzen wirken sich nicht nur positiv auf die Stimmung, sondern auch auf das Raumklima aus. Stark vereinfacht gesagt absorbieren diese bei der Photosynthese Kohlendioxid und wandeln das schädliche Gas in Sauerstoff um. Die Luft wird so automatisch gereinigt, wie das folgende Video des Bayerischen Rundfunks erklärt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Funktionsweise von CO2-Messgeräten

Während viele andere Gas-Messgeräte – darunter auch CO-Melder – mit elektrochemischen Sensoren ausgestattet sind, ist in CO2-Messgeräten ein Infrarot-Sensor verbaut. Der Grund dafür ist, dass Kohlendioxid Infrarot-Strahlung auf charakteristische Weise absorbiert und wieder abgibt. Der Sensor misst zwar nicht das Gas selbst, sondern die Strahlung, doch ist durch diesen Prozess eine sehr genaue Messung möglich.

Der große Vorteil von Infrarot-Sensoren besteht im Übrigen darin, dass diese sehr langlebig und wenig fehleranfällig sind. Sie reagieren nicht auf Luftfeuchtigkeit und auch Staub und Schmutz beeinträchtigen den Sensor nicht. So kann über einen sehr langen Zeitraum eine sehr exakte Messung gewährleistet werden.

Wichtig: Achten Sie beim Kauf auf ein Messgerät mit sogenannter NDIR-Messung (nicht-dispersiver Infrarot-Sensor). Nur dann ist ein Infrarot-Sensor verbaut, der den CO2-Gehalt der Luft genau ermitteln kann. Teils werden Geräte vertrieben, die lediglich mit chemischen Sensoren ausgestattet sind. Diese sind wesentlich ungenauer. Sie erkennen derartige Modelle an der Angabe „CO2-Äquivalent-Messung“.

Wartung von CO2-Messgeräten

Im Gegensatz zu Rauchmeldern müssen CO2-Messgeräte nicht von einem Fachmann gewartet werden. Allerdings sollten Sie ab und an kontrollieren, ob das Gerät noch ordentlich funktioniert. Unter Umständen kann es nötig sein, den CO2-Melder zu kalibrieren.

Kalibrierung von CO2-Messgeräten

Trotz der langen Lebensdauer des Sensors kann es sein, dass Sie Ihr Messgerät nach einer bestimmten Zeit manuell kalibrieren müssen. In der Regel finden Sie Informationen hierzu in der beiliegenden Bedienungsanleitung.

Rein technisch ist die Kalibrierung recht einfach: Meist genügen wenige Knopfdrücke. Das Problem besteht allerdings darin, dass der aktuelle CO2-Wert der Luft bekannt sein muss. Ansonsten können Sie den Wert, den Ihr Gerät angibt, nicht kontrollieren. Gut ist es, wenn Sie ohnehin ein zweites Gerät in Ihrem Haushalt haben. Dann können Sie die beiden einfach vergleichen und entsprechend einstellen. Ist dies nicht der Fall können Sie sich unter Umständen ein Gerät von Freunden oder Bekannten ausleihen.

Haben Sie sich für ein eher teures Modell entschieden, lohnt sich eventuell auch der Gang zum Fachmann. Dieser misst den CO2-Gehalt in Ihrer Wohnung anhand von professionellen Messgeräten und kalibriert Ihr Gerät für Sie. Entsprechende Angebote sind häufig im Internet zu finden.

CO2-Messgerät säubern

Im Inneren des CO2-Messgeräts ist ein hochwertiger Infrarot-Sensor verbaut. Dieser ist wenig fehleranfällig, weshalb Sie auch nicht verstärkt darauf achten müssen, ob sich Staub oder anderer Schmutz angesammelt hat. Nichtsdestotrotz kann es helfen, das Gerät ab und an mit einem feuchten Tuch abzuwischen. So können Sie Fremdkörper entfernen und für 1A-Messergebnisse sorgen.

CO2-Messgerät kaufen

Bei CO2-Messgeräte handelt es sich um gängige Haushaltsgegenstände, die in zahlreichen Geschäften – sowohl stationär wie online – verfügbar sind. Hier finden Sie hilfreiche Informationen zum Kauf eines CO2-Messgerätes.

Wo gibt es CO2-Messgeräte zu kaufen?

Der Nutzen von CO2-Messgeräten ist noch nicht weitläufig bekannt, weshalb Sie im stationären Handel eher schwer zu finden sind. In großen und gut sortierten Elektrofachgeschäften sollten Ihnen dennoch ein oder zwei Geräte zur Auswahl stehen.

Weitaus mehr Auswahl haben Sie online, beispielsweise bei Amazon oder Conrad. Gerade bei Letzterem finden Sie auch zahlreiche Geräte für den Profi-Bedarf, darunter solche der Hersteller Testo, Wöhler und Rotronic.

Preis von CO2-Messgeräten

Während Rauch- und Gasmelder mit verhältnismäßigen günstigen elektrochemischen Sensoren versehen sind, ist zur exakten Messung von Kohlendioxid ein Infrarot-Sensor nötig. Dieser ist komplexer und entsprechend teurer in der Herstellung.

Es verwundert daher nicht, dass auch CO2-Messgeräte etwas teurer in der Anschaffung sind. Während Sie beispielsweise einen Kohlenmonoxid-Detektor bereits ab etwa 20 Euro erhalten, schlagen die meisten CO2-Messgeräte mit Preisen ab etwa 70 Euro zu Buche.

Wenn Sie doch einmal über ein günstigeres Modell stolpern, sollten Sie auf der Hut sein. Häufig handelt es sich hierbei um Geräte, die nicht mit Infrarot-Sensoren, sondern mit günstigen elektrochemischen Sensoren ausgestattet sind. Im Grunde wird hier nicht die Kohlendioxid-Belastung gemessen, sondern lediglich chemische Bestandteile in der Luft. Aufgrunddessen sind die Angaben sehr viel ungenauer.

Häufige Missverständnisse und Fehler beim Kauf von CO2-Messgeräten

Wenn Sie sich für den Kauf eines CO2-Messgeräts entschieden haben und online auf die Suche nach einem geeigneten Modell gehen, sollten Sie ein wenig aufpassen. Nicht selten passiert es, dass Sie „CO2-Messgerät“ in die Suchmaske eingeben, danach aber auch CO-Melder unter den Suchergebnissen erscheinen. Dies ist leider nicht nur bei kleinen Online-Shops, sondern auch bei Internet-Riesen wie Amazon der Fall.

Eine weitere Stolperfalle, die Sie unbedingt umschiffen sollten, sind Kombi-Gas-Melder. Viele Menschen stoßen bei Ihrer Recherche auf solche Geräte und erhoffen sich davon, zum kleinen Preis ein All-in-One-Gerät zu erhalten. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn Gas ist nicht gleich Gas. Echte Gas-Melder sind meist für Flüssiggase wie Butan oder Propan ausgelegt, nicht aber für CO2.

Hilfreiche Quellen und weiterführende Informationen
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid
  2. https://www.lufft.com/blog/fuenf-gruende-warum-die-ueberwachung-der-co2-konzentration-eine-gute-idee-ist/
  3. https://www.welt.de/wams_print/article1351823/CO2-ist-fuer-Menschen-eigentlich-ungiftig-aber-doch-gefaehrlich.html
  4. https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/macht-stickige-luft-muede-mythos-oder-medizin-a-1025251.html

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Geben Sie als Erste(r) eine Bewertung ab!
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: