Chemische Luftentfeuchter

chemische Luftentfeuchter

Um Wasser aus der Luft zu entfernen nutzen einige Luftentfeuchter die hygroskopische Kraft bestimmter Substanzen. In Adsorptionstrocknern beispielsweise kommt oft Silika-Gel zum Einsatz, während in Granulat-Entfeuchtern in der Regel Calciumchlorid als wasseranziehendes Salz verwendet wird. Während der Einsatz von Silika aus gesundheitlicher Sicht überhaupt kein Risiko darstellt, sollte Calciumchlorid zumindest von Tieren und Kindern ferngehalten werden. Das beim Entfeuchtungsprozess anfallende Abwasser ist aber ungefährlich und kann über die Toilette oder das Waschbecken entsorgt werden.

Welche Chemikalien werden in Luftentfeuchtern eingesetzt?

Prinzipiell können in Luftentfeuchtern alle Materialien verwendet werden, die hygroskopisch wirken, also Feuchtigkeit aus der Luft anziehen und binden können. Als Hausmittel gegen zu hohe Luftfeuchtigkeit wird beispielsweise das Aufstellen von Schälchen mit Kochsalz empfohlen, also Natriumchlorid. Und in der Tat lässt sich damit ein gewisser Trocknungseffekt erzielen. Prinzipiell wären sogar trockene Lebensmittel wie Reis geeignet, um Wasser aufzunehmen. Da diese jedoch verderblich sind, sollten aus hygienischen Gründen lieber reine Salze eingesetzt werden.

In Granulat-Entfeuchtern wird als chemischer Adsorbens üblicherweise Calciumchlorid eingesetzt. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Salz, welches dem Kochsalz ähnelt, jedoch noch eine stärkere Wirkung zeigt. Durch Kontakt mit Luftfeuchtigkeit löst sich das Salz auf, weshalb in chemischen Luftentfeuchtern als Abwasser eine salzhaltige Lösung anfällt. Diese stellt jedoch keine Gefahr für die Umwelt dar und kann in den Ausguss von Spülbecken oder in die Toilette entleert werden.

Für den Umgang mit Calciumchlorid ist die Gefahrstoff-Kodierung GHS07 zu beachten sowie Satz H 319: diese Chemikalie kann schwere Augenreizungen verursachen. Nachfüllpakete mit Calciumchlorid sowie chemisch Luftentfeuchter, die mit diesem Salz arbeiten, sollten daher vor Haustieren und Kleinkindern gesichert werden.

Adsorptionsreiniger, die wiederverwendbare Adsorbens einsetzen, verwenden typischerweise Silika-Gel. Hierbei handelt es sich um eine Form des Siliziumdioxids – die gleiche chemische Verbindung, die auch als Glas vorliegen kann. Aus gesundheitlicher Sicht ist Silika komplett unbedenklich. Es wirkt ebenfalls hygroskopisch, löst sich in der Feuchtigkeit jedoch nicht auf, sodass in einem Regenerationsprozess das Wasser wieder entzogen und abgeschieden werden kann und Sie das Gel erneut zum Luftentfeuchten einsetzen können.

Wenko 5410010100 Feuchtigkeitskiller

Der Raumentfeuchter 5410010100 von Wenko* ist ein Granulat-Entfeuchter, der Calciumchlorid als Adsorbens einsetzt. Das 500 g leichte Kunststoffgehäuse mit einer Standfläche von der Größe eines DIN A4-Blattes kann mit einem 1 kg schweren Granulat-Block bestückt werden, der in einem Raum von 80 m³ Volumen etwa 3 Monate lang hält. Der Sammelbehälter fürs Abwasser fasst 3 Liter.

WENKO Feuchtigkeitskiller 1 kg, Raumentfeuchter, 24 x 16 x 15 cm, weiß
  • Kunststoffgehäuse (blau/weiß) und 1 kg Wirkstoff-Granulat-Block
  • Schützt Wände, Möbel, Autos und Textilien vor Feuchtigkeit, Schimmel und unangenehmen Gerüchen
  • Für Räume bis zu 80 m³, sofortige Wirkung bis zu 3 Monaten ohne Stromverbrauch

UHU 47090 airmax Luftentfeuchter

Ebenfalls chemisch trocknet der 47090 airmax Luftentfeuchter von UHU* Ihre Wohnungsluft. Welche Chemikalie eingesetzt wird, wird leider nicht transparent kommuniziert, vermutlich handelt es sich ebenfalls um Calciumchlorid. Die Trocknungsleistung bei einer Füllmenge von 1 kg wird mit 80 m³ angegeben, was mit dem Modell von Wenko übereinstimmt. Das Entfeuchtungsgerät von UHU besitzt eine Füllstandsanzeige für den Abwasser-Sammelbehälter sowie eine Ausgusshilfe, die ein schnelles Entleeren ermöglicht.

UHU Luftentfeuchter Original 1000g
  • Entzieht der Raumluft mittels eines hochwirksamen Granulats die überschüssige Feuchtigkeit
  • Reguliert die Luftfeuchtigkeit in Räumen selbsttätig
  • Vermeidet Korrosion, Schimmel, Stockflecken und muffige Gerüche

KKAAEE Aktivkohle-Lufterfrischer

Kein Luftentfeuchter im engeren Sinne ist der Lufterfrischer von KKAAEE*. Hierbei handelt es sich um kleine Beutel aus Bambusfaser, die mit Aktivkohle gefüllt sind. Aktivkohle zeichnet sich durch eine große innere Oberfläche aus, an der die Luftmoleküle mit der Kohlenstoffverbindung in Berührung kommen. Größere Teilchen wie gasförmige Schadstoffe oder Geruchsmoleküle binden an den Kohlenstoff und werden so aus der Luft entfernt; die Aktivkohle wirkt als Luftreiniger. Aber auch Wassermoleküle können von dem porösen Material aufgenommen werden, sodass neben dem Filter-Effekt auch eine Entfeuchtung stattfindet. Diese fällt jedoch weniger stark aus als bei chemischen Luftentfeuchtern, die mit anderen Substanzen arbeiten. Aktivkohle ist für Ihre Gesundheit vollkommen unbedenklich.

Angebot
KKAAEE ALLE natürliche Bambus Aktivkohle Lufterfrischer & Luftentfeuchter | Auto-Luft-Entfeuchter | Natürlicher Lufterfrischer Beutel absorbiert Gerüche & filtert Schadstoffe und Allergene für Hauptküche, Schuhe, Wandschrank, Auto, WC, Bad, usw. Haustier-Bereich (75Gx4 Grau)
  • 100% natürliche Bambusmaterial keine chemische geruchlos, kann im Auto, Bad, Küche, Abstellraum, Haustier Bereiche gelegt werden. Sicherer als...
  • Super einfach Größe use.Small und handlich, sehr convenient.The besten Eco-Friend Kohle Geruch und Feuchtigkeit zu absorbieren.
  • Leistungsstarke Holzkohle in einem wunderschön genähte Säcke Asien verschlossen. Platziert auf jeder Oberfläche oder Material ist sicher,...

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
19 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,26 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: