Retro-Kaminofen – rustikal und zeitlos schön

Retro Kaminöfen

Mit einem Kaminofen im Retro-Design wird es nostalgisch in Ihrer Wohnung. Vielleicht werden bei Ihnen Erinnerungen an Omas und Opas gute Stube wach? Vielleicht weckt der Kaminofen mit Vintage-Charme auch Sehnsucht nach guten alten Zeiten oder sorgt einfach nur für eine gemütliche Atmosphäre.

Fakt ist: Nicht wenige Menschen lieben ihren Kaminofen rustikal und ziehen solche Öfen modern aussehenden Geräten vor. Rustikal und retro ist aber auch bei Vintage-Öfen in der Regel nur das Design, während sich die Technik brandneu und innovativ präsentiert. Der folgende Artikel verrät, auf welche Eigenschaften des Ofens Sie beim Kauf eines Retro-Kaminofens achten sollten und empfiehlt Ihnen drei wirklich gute und gut aussehende Kaminöfen im Vintage-Design.

Was bedeutet beim Kaminofen eigentlich retro?

Ein Kaminofen im Retro-Look ist im Allgemeinen in irgendeiner Weise verziert und unterscheidet sich damit von den schnörkellosen glatten Oberflächen von Öfen im modernen Design. Retro-Öfen gibt es beispielsweise mit verzierter Keramikverkleidung. Ein Beispiel ist der Kaminofen Treviso II von Haas + Sohn*. Andere rustikale Öfen bestehen aus verziertem Gusseisen wie der Kaminofen Merkur von Globefire*.

Wieder andere kombinieren moderne und rustikale Elemente miteinander wie der Kamino 109-6A von Wamsler*. Er präsentiert sich mit einer glatten Außenhülle aus Stahl und einer Ofenfront mit verziertem Gusseisen. Die hier im Artikel vorgestellten Kaminöfen im Vintage-Look sind allesamt Scheitholzkamine. Elektrische Kaminöfen gibt es aber ebenfalls in einem rustikalen Design.

Beim Kaminofen bedeutet rustikal nicht Retro-Technik

Dass sich im Inneren von Kaminöfen mit Vintage-Design modernste Technik verbirgt, verraten Kennwerte zur Leistung und Energieeffizienz. Die Leistungsstärke lässt sich an den Angaben zur Nennwärmeleistung in Kilowatt (kW) ablesen: Je höher sie ist, desto leistungsstärker ist der Ofen. Eine für Laien noch besser einzuschätzender Kennwert ist das Raumheizvermögen, also die maximal mit dem Kaminofen beheizbare Raumgröße: Sie wird meistens in Kubikmeter und seltener in Quadratmeter angegeben, wobei man beide Angaben nicht verwechseln sollte.

Für die Energieeffizienz des Kaminofens spricht einerseits ein hoher Wirkungsgrad. Bei einem theoretisch möglichen Wirkungsgrad von 100 Prozent würde ein auf voller Leistungsstufe laufender Kaminofen sämtliche Energie, die ihm über den Brennstoff zugeführt wird, in Wärme umwandeln. Tatsächlich geht ein Teil der Energie beim Umwandlungsprozess verloren.

Es gilt: Je höher der Wirkungsgrad des Kaminofens ist, desto besser wird die zugeführte Energie genutzt. Aber Achtung: Die Angaben zum Wirkungsgrad verraten etwas über die Energieeffizienz im Volllastbetrieb eines Kaminofens. Bei einem Teillastbetrieb mit verminderter Leistung kann die Effizienz ganz anders aussehen.

Deshalb ist der Nutzungsgrad eigentlich die aussagekräftigere Kennzahl. Er verrät etwas darüber, wie viel der zugeführten Energie über einen längeren Zeitraum in Wärme umgewandelt wird und berücksichtigt dabei auch den Teillastbetrieb. Angaben zum Nutzungsgrad findet man jedoch selten. Orientieren können Sie sich aber auch an der Energieeffizienzklasse eine Kaminofens. Die Energieeffizienzklassen gibt es in Abstufungen von „G“ (schlecht) bis A++ (sehr gut). Die Klasse A++ wird von praktisch keinem Scheitholz-Kaminofen erreicht. „A+“ ist also sehr gut bei einem Scheitholz-Kaminofen im Vintage-Look.

Lesetipp:

Lesen bitte auch diesen umfangreichen Kaminofen-Ratgeberartikel.

Achtung: Nicht jeden Retro-Ofen dürfen Sie nutzen

Seit Angang 2015 dürfen in Deutschland nur noch Kaminöfen neu in Betrieb genommen werden, die den Anforderungen der Stufe 2 der Ersten Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV; Stufe 2) entsprechen. Sie enthält strengere Grenzwerte für Schadstoffe als Stufe 1. Teils findet man bei Händlern aber weiterhin Kaminöfen im Angebot, die in Deutschland nicht mehr neu installiert und betrieben werden dürfen. Ein Beispiel ist der Retro-Kaminofen Dorella L8 X*. Der Händler schreibt auf Amazon selbst dazu: „Dieser Ofen erfüllt nicht die Anforderungen der BImSchV2 und ist daher nur für den Export bestimmt.“

Scheitholz-Kaminofen: Viele Typen gibt es im Retro-Design

Wenn Sie einen Kaminofen im Retro-Design kaufen möchten, können Sie sich sowohl für luftgeführte als auch für wasserführende Kaminöfen entscheiden. Wasserführende Geräte erwärmen neben der Luft Wasser, über das Wärme an das zentrale Heiz- oder das Warmwasser-System im Haus geliefert wird. Ein Beispiel für einen wasserführenden Kaminofen im Vintage-Design ist der Termonicoletta EVO von La Nordica-Extraflame*.

Der bereits vorgestellte Kamino 109-6A beweist, dass es Dauerbrandöfen als rustikale Kaminöfen gibt. Einen Dauerbrandofen können Sie in der Regel mit Holz und Kohle beheizen, wobei der Ofen beim Betrieb mit Holz besonders lange wärmt, ohne dass Sie neuen Brennstoff nachlegen müssen. Bei Kaminöfen mit Vintage-Design können Sie sich zudem für raumluftabhängige und raumluftunabhängige Varianten entscheiden. Raumluftabhängige Geräte beziehen die Luft für die Verbrennung aus dem Aufstellraum, während die Luft bei raumluftunabhängigen Varianten von außen kommt.

Bei der Ofengröße gibt es ebenfalls viele Varianten. Während der bereits erwähnte Vintage-Kaminofen Merkur mit 751 x 638 x 440 Millimetern (Höhe/Breite/Tiefe) eher niedrig ist, handelt es sich beim Gemma Forno (mit Backröhre)* des Unternehmens La Nordica-Extraflame um ein deutlich höheres Gerät. Es hat die Maße 1207 x 460 x 495 Millimeter.

Kaminofen im Retro Design: Worauf Käufer achten sollten

Eine Reihe von Eigenschaften, auf die Sie beim Kauf eines Retro-Kaminofens achten sollten, wurde ja bereits genannt. Die Leistung des Kaminofens sollte zur Größe des zu beheizenden Raums passen und die Größe des Geräts zur Größe des Aufstellraums. Zusätzlich sollten Sie auf die Energieeffizienz Ihres Kaminofens mit Rustikal-Design achten. Zusammengefasst spielen die folgenden Kaminofen-Eigenschaften eine Rolle:

Darüber hinaus sollten Sie noch auf folgende Eigenschaften achten:

  • Bauart: Man unterscheidet Kaminöfen der Bauart 1 und der Bauart 2. Kaminöfen der Bauart 1 besitzen eine selbstschließende Tür zur Brennkammer. Nur solche Öfen können Sie an einen Schornstein anschließen, an den bereits andere Feuerungsstätten angeschlossen sind.
  • Scheitholz-Länge: Ein Kaufkriterium kann die maximal mögliche Länge der Holzscheite sein, die Sie im Kaminofen verbrennen können.

Drei Kaminöfen mit starkem Retro-Design

Die folgende kleine Liste stellt Ihnen drei unterschiedliche Kaminöfen im Vintage-Design vor, die sowohl im Design als auch in der Leistung überzeugen.

Termonicoletta EVO von La Nordica-Extraflame

La Nordica L7117160 Termonicoletta EVO Wasserführender Kaminofen Bordeaux
  • wasserführender Kaminofen Termonicoletta Evo DSA
  • Farbe: Bordeaux
  • Gesamtleistung: 12,8 kW

Der Termonicoletta EVO von La Nordica-Extraflame wurde ja bereits kurz vorgestellt. Der wasserführende Kaminofen ist mit Majolika-Kacheln verkleidet und hat eine Brennraumtür aus Gusseisen. Er besitzt die Maße 980 x 587 x 572 Millimeter, kommt auf eine Nennwärmeleistung von 12,8 kW und auf eine Wasserwärmeleistung von 8,5 kW. Mit dem Kaminofen im Rustikal-Design können Sie einen Raum von maximal 366 Kubikmetern Größe beheizen.

Der Wirkungsgrad liegt bei diesem Retro-Kaminofen mit der Energieeffizienzklasse A+ bei 83 Prozent. Eine Besonderheit des Kachelofens sind die Kochfläche aus Gusseisen sowie ein emailliertes Backfach mit Temperaturanzeige. Zur Ausstattung gehören die integrierte Scheibenspülung sowie das Aschefach. Beide vereinfachen das Reinigen des Kaminofens.

Merkur von Globe-fire

Globefire Gussofen Merkur, Gusseisen, 7 kW, ext. Luftzufuhr, mit Seitentür
  • Kaminofen Mercury von Globe Fire
  • Material: Gusseisen
  • Abgasmassenstrom (g/s): 8; Abgastemperatur (°C): 276; AT §15a B-VG Norm: Ja; Außenluftanschluss (mm): 100; Bauart 1 (selbstschl. Tür): Ja; BimSchV...

Der kompakte luftgeführte Kaminofen Merkur der Marke „Globe-fire“ wird vom Unternehmen Ch. Leibfried GmbH aus Haren (Niedersachsen) hergestellt. Der gesamte Ofen besteht aus verziertem Gusseisen. Die Nennwärmeleistung liegt bei 7 kW und der Wirkungsgrad 80,8 Prozent. Das Raumheizvermögen erreicht 180 Kubikmeter.

Betrieben werden kann der Kaminofen im Retro-Look sowohl mit maximal 50 Zentimeter langen Holzscheiten als auch mit Holzbriketts und Holzkohle. Mit Brennstoff wird er von der rechten Seite aus befüllt. Die Zufuhr externer Verbrennungsluft ist möglich. Der Kaminofen der Bauart 1 besitzt aufgrund zugeführter Sekundärluft eine Scheibenreinigung. So wird verhindert, dass sich Asche am Sichtfenster des Ofens festsetzt.

Kaminofen Treviso II von Haas + Sohn

Haas + Sohn 04 339 15 30 Haas+Sohn Treviso-II Kaminofen Keramik Grün
  • Kaminofen Haas Sohn Treviso II
  • Farbe: Grün
  • Nennwärmeleistung: 4 - 8 kW

Der Treviso II von Haas + Sohn ist ein Kaminofen im Retro-Design. Er besitzt eine attraktive Keramik-Verkleidung, die in den Farben Braun, Creme, Elfenbein und Grün erhältlich ist. Die Maße des Kaminofens liegen bei 1.100 x 750 x 486 Millimetern. Die Nennwärmeleistung erreicht maximal 8 kW, der Wirkungsgrad 83 Prozent. Die maximal mit dem Ofen beheizbare Fläche beträgt 250 Kubikmeter.

Eine Besonderheit beim Treviso II von Haas + Sohn ist die patentierte Clean Technology für einen besonders niedrigen CO2-Ausstoß. Betreiben kann man den Kaminofen im Vintage-Design mit maximal 33 Zentimeter langen Holzscheiten sowie mit Holzbriketts und Kohle. Es handelt sich um einen Kaminofen der Bauart 1 mit der Energieeffizienzklasse A+.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
19 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,63 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: