Kaminofen-Design: Modern hat seinen Reiz

moderne Kaminöfen in ansprechendem Design

Ein gutes Kaminofen-Design kann rustikal und traditionell sein. Muss es aber nicht. Auch modernes Kaminofen-Design kann für heimisches Wohlfühlen sorgen! Ohne verzierende Elemente, mit Materialien wie glattem Edelstahl oder einem glatten statt verzierten Gusseisen werden ganz besondere Modelle geschaffen. Was Sie bei der Auswahl eines modernen Kaminofens beachten sollten und welche Varianten es bei diesen Öfen gibt, verrät Ihnen der folgende Artikel.

Modernes Kaminofen-Design – eine Beschreibung

Am schnellsten nähert man sich einem modernen Kaminofen-Design, wenn man Retrodesign-Elemente ausschließt: Verzierte Keramikkacheln zählt man in der Regel ebenso wenig zu einem modernen Kaminofen-Design wie verziertes Gusseisen*. Moderne Designöfen haben darüber meist glatte Oberflächen.

Ein typisches Beispiel ist ein moderner Kaminofen aus Edelstahl ohne jede Verkleidung. Allerdings kommen für einen modernen Kaminofen durchaus auch glatte Naturstein- und Kachelverkleidungen infrage. Oft dominieren zudem klare geometrische Formen wie das Rechteck oder der Zylinder, erinnernd an den Bauhaus-Stil in der Architektur.

Doch auch ganz abstrakte, ungewohnte Formen, wie beispielsweise der innovative Invicta Ove*, sind unter modernem Kaminofen-Design zu verstehen.

Lesetipp:

Noch viele Fragen? Dann hilft dieser umfangreiche Kaminofen-Ratgeber.

Eine Frage der Maße?

Bei den Maßen sind modernen Kaminöfen praktisch keine Grenzen gesetzt. So gibt es Modelle mit einer Höhe deutlich über 1,50 Meter. Jedoch geht es auch deutlich kompakter mit kleinen Kaminöfen mit einer Höhe von nur ca. 60 Zentimetern.

Das bedeutet: Wer seinen Kaminofen modern liebt, findet für kleine Wohnräume ebenso den passenden Ofen wie für große. Sie müssen nicht einmal lange suchen, um ein Gerät im für Sie passenden Kaminofen-Design zu finden.

Ein besonderes Designelement: das Sichtfenster

Zu den besonderen Elementen aller Kaminöfen gehört das Sichtfenster, das den Blick auf die Brennkammer freigibt. Oft kommt es beim Sichtfenster auf die Größe an. Große Sichtfenster ermöglichen einen viel besseren Blick auf das flackernde Feuer in der Brennkammer. Manche Geräte mit einem modernen Kaminöfen-Design überzeugen mit solch einem großen Sichtfenster, perfekt für romantische Abende am Feuer.

Je nach Aufstellort, kann es sinnvoll sein, sich nicht für einen Kaminofen mit „nur“ einem Sichtfenster an der Front zu entscheiden. Als Alternative gibt es moderne Kaminöfen mit einem Sichtfenster an der Ofenfront sowie einem weiteren Sichtfenster an der Seite oder Sichtfenstern an beiden Seiten. Jede einzelne Variante hat ihren Reiz.

In modernem Design erhalten Sie verschiedenste Kaminöfen

Ein moderner Kaminofen mit Edelstahl-Korpus kann sowohl luft- als auch wasserführend sein. Er kann alleine den Aufstellraum beheizen oder aber mithilfe aufgeheizten Wassers auch Energie für das Warmwasser-System oder das zentrale Heizsystem beisteuern.

Auch bei den Öfen mit modernem Kaminofen-Design gibt es Geräte der Bauart 1 und 2. Kaminöfen der Bauart 1 haben eine Brennkammer mit selbstschließender Tür. Dadurch ist kein Betrieb mit offener Tür möglich. Dagegen kann bei Kaminöfen der Bauart 2 die Ofentür durchaus offen bleiben, während in der Brennkammer Feuer flackert.

Der Unterschied der Bauarten ist vor allem dann wichtig, wenn Sie die Mehrfachbelegung eines Schornsteins planen, wenn Sie also mehrere Feuerstätten an einen einzigen Schornstein anschließen möchten. Möglich ist das nur bei Kaminöfen der Bauart 1. Bei Mehrfachbelegung durch Kaminöfen der Bauart 2 können Abgase durch die offene Tür in die Zimmer ziehen.

Raumluftabhängiger oder raumluftunabhängiger Kaminofen?

Auch das ist eine Frage, bei der Sie sich mit der Entscheidung für einen modernen Kaminofen noch nicht festgelegt haben. Ein raumluftabhängig arbeitender Ofen ist oft etwas günstiger, zumindest in der Installation. Er bezieht die Luft für den Verbrennungsprozess aus dem Aufstellraum.

In ungünstigen Fällen kann darunter die Luftqualität im Raum leiden. Darüber hinaus muss man verhindern, dass – etwa durch eine zugleich laufende Dunstabzugshaube – ein gefährlicher Unterdruck entsteht, durch den Abgase in den Aufstellraum ziehen können.

Ist der Kaminofen modern und raumluftunabhängig, bezieht er die für die Verbrennung nötige Luft von außen. Hier bestehen die oben formulierten Risiken nicht. Allerdings müssen Sie bei der Installation einen Zuluftkanal einplanen, der auch zusätzliche Kosten verursacht.

Dreimal modernes Kaminofen-Design

Im folgenden kleinen Ranking möchten wir Ihnen drei Kaminöfen mit einem reizvollen modernen Kaminofen-Design vorstellen.

Kaminofen Usedom 5 von Justus

Justus Usedom 6525 42 Kaminofen Sandstein Korpus Schwarz
  • Kamin mit Sandsteinverkleidung
  • Nennwaermeleistung: 5 kW
  • Externe Verbrennungsluftzufuhr

Der Kaminofen Usedom 5 des hessischen Herstellers Justus GmbH besitzt zwar eine Tür aus Gusseisen. Was den Kaminofen modern macht, sind seine klaren Formen und das glatte Oberflächendesign. Der Stahlkorpus präsentiert sich in Schwarz oder Gussgrau. Bei beiden Varianten können Sie eine Specksteinverkleidung wählen. Die Sandsteinverkleidung erhalten Sie dagegen nur mit einem schwarzen Ofenkorpus.

Die Nennwärmeleistung liegt beim Usedom 5 im modernen Kaminofen-Design bei 5 kW und die maximale Raumgröße, die mit dem Usedom 5 beheizt werden kann, erreicht 88 Kubikmeter. Der Wirkungsgrad liegt bei über 80 Prozent und betreiben können Sie den Usedom 5 auf Wunsch raumluftunabhängig.

Ausgestattet ist der moderne Kaminofen unter anderem mit dem Justus-Dreifach-Luftsystem für eine optimale Verbrennung des Holzes. Zur weiteren Ausstattung gehört bei diesem 990 x 490 x 370 Millimeter großen Ofen der luftdurchströmte Griff, der durch die Komfort-Technik nie zu warm wird. Bei Bedarf können Sie sich für die Variante Usedom 5 W+ entscheiden. Sie ist zusätzlich mit Speichersteinen ausgestattet, die die entstehende Hitze länger speichern.

Tolima Aqua Compact von Olsberg

Olsberg O237581 Kaminofen wasserführend Tolima Aqua Compact Stahl Schwarz
  • Wasserführender Kaminofen Tolima Aqua II von Olsberg
  • Verkleidung: Stahl Schwarz
  • Nennwärmeleistung: 10 kW, Wirkungsgrad > 80%, Raumheizvermögen: 240 m³

Der Tolima Aqua II von Olsberg präsentiert sich als Kaminofen nicht nur modern, sondern ebenfalls sehr effizient. Sein Wirkungsgrad liegt – wie bei Usedom 5 – bei über 80 Prozent und als wasserführender Ofen kann er neben dem Aufstellraum Trinkwasser oder Heizwasser für ein zentrales Heizsystem erwärmen.

Die Nennwärmeleistung dieses 1380 x 620 x 560 Millimeter großen Kaminofens erreicht 10 kW und die mit dem Ofen beheizbare Fläche liegt bei ungefähr 250 Kubikmetern. Angeboten wird der relativ hohe Kaminofen in Edelstahl-Optik (schwarzer Stahl). Zusätzlich gibt es Varianten mit Naturstein oder Keramik. Das Fassungsvermögen der Wassertasche liegt bei 30 Litern und zur Ausstattung gehört eine Scheibenspülung.

Kaminofen Ove von Invicta

Kaminofen Invicta Ove Holzofen
  • Kaminofen Ove
  • Hersteller: Invicta
  • Gesamtleistung: 10 kW

Der bereits erwähnte Ove von Invicta überzeugt durch sein außergewöhnliches Kaminofen-Design. Er präsentiert sich in ovaler Form und sieht ein wenig aus wie ein nach oben zugespitztes Ei. Ebenso eiförmig ist die Öffnung zur Brennkammer, die durch die Sichtscheibe vom Aufstellraum abgetrennt ist. Neben dem modernen Design kann auch die Leistung des gusseisernen Ofens überzeugen. So bietet der Ove eine Nennwärmeleistung von 10 kW und kann einen ungefähr 250 Kubikmeter großen Raum beheizen.

Der Wirkungsgrad liegt bei diesem Kaminofen bei 76 Prozent. Mit maximal 50 Zentimetern können die Holzscheite, die Sie im Ove verbrennen, relativ lang sein. Ein raumluftunabhängiger Betrieb ist mit diesem Kaminofen jedoch nicht möglich.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
22 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,64 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: