Kaminofen zum Drehen: rundum gut!

Kamin zum Drehen

Vielleicht möchten Sie ja nicht immer an derselben Stelle sitzen, wenn Sie einen lauschigen Abend mit Blick auf das Feuer in Ihrem Kaminofen genießen? Dann könnte ein Kaminofen zum Drehen genau der richtige Ofen für Sie sein. Ist der Kaminofen drehbar, bewegt sich mit ihm die Brennkammer mit dem Sichtfenster, sodass Sie das Feuer bis zu einem gewissen Grad in Ihre Richtung drehen können. Ein Kaminofen zum Drehen hat aber noch einen weiteren Vorteil, allerdings auch einen Nachteil. Worauf Sie beim Kauf des Ofens achten sollten, verrät Ihnen dieser Artikel. Zusätzlich stellt er drei gute Kaminöfen zum Drehen vor.

Drehbare Kaminöfen: Vorteile und Nachteile

Drehbare Kaminöfen stehen entweder auf einem Drehteller, den man bisweilen extra dazukaufen muss, oder sie haben eine integrierte Drehfunktion. Ein Kaminofen zum Drehen ist nicht nur flexibler als andere Kaminöfen, wenn es um den Blick aufs Feuer geht. Auch die Strahlungswärme des Ofens kann man in verschiedene Richtungen lenken.

Allerdings unterscheiden sich die verschiedenen Kaminöfen zum Drehen darin, wie weit sie sich tatsächlich drehen lassen: Bei manchen beträgt der Drehwinkel „nur“ 90 Grad, während sich andere komplett um 360 Grad drehen lassen. Sinnvoll sind komplett drehbare Varianten aber nur, wenn der Kaminofen mitten im Aufstellraum steht.

Ist ein Kaminofen drehbar, lässt er sich übrigens in der Regel sehr einfach bewegen: ein großer Kraftaufwand ist nicht nötig. Nachteilig kann bei einem Kaminofen zum Drehen sein, dass man beim Anschluss des Ofenrohrs eingeschränkter ist. Schließlich soll das Ofenrohr die Drehfunktion des Kaminofens nicht beeinträchtigen.

Viele Kaminöfen zum Drehen besitzen deshalb einen Anschluss für ein nach oben führendes Kaminrohr. Ein Zuluftrohr für einen raumluftunabhängigen Betrieb lässt sich bei einer Reihe drehbarer Öfen ebenfalls anschließen. Teils ist hierbei auch ein Anschluss an der Ofenrückwand möglich. Sie sollten sich auf jeden Fall vorab informieren, wie Sie benötigte Rohre an den Ofen anschließen können, sodass die Drehfunktion voll erhalten bleibt.

Achten Sie auf den Sicherheitsabstand

Eine Besonderheit gibt es beim Kaminofen zum Drehen bei den Sicherheitsabständen zu brennbaren Materialien, die von den Herstellern vorgegeben werden. Der vorgegebene Sicherheitsabstand ist bei allen Kaminöfen nach vorne am größten. Ist ein Kaminofen drehbar, müssen aber eventuell auch seitlich oder gar hinten ähnliche oder gleich große Abstände eingehalten werden. Schließlich kann bei einem um 360 Grad drehbaren Kaminofen jede Seite durch Drehen zur Frontseite des Ofens werden. Bei eingeschränkt drehbaren Kaminöfen kann dies zumindest an den Seiten geschehen.

Deshalb definiert beispielsweise der Hersteller Justus für seinen um 110 Grad drehbaren Kaminofen seitlich ebenso wie für die Front einen Sicherheitsabstand von 800 Millimetern, während für den hinteren Bereich des Ofens 200 Millimeter ausreichen. Zum Vergleich: Bei dem nicht drehbaren Justus-Kaminofen Island 5 beträgt nur der Sicherheitsabstand nach vorne 800 Millimeter, während seitlich und nach hinten 200 Millimeter ausreichen.

Lesetipp:

Bei vielen offenen Fragen zu Kaminöfen empfehlen wir diesen umfangreichen Ratgeber.

Drehbare Kaminöfen gibt es in unterschiedlichsten Varianten

Die meisten drehbaren Kaminöfen präsentieren sich in einem modernen Design. Manche besitzen einen unverkleideten schwarzen Stahlkorpus, andere haben eine Verkleidung aus Keramik wie der Kaminofen Alicante von Fireplace* oder eine aus Sandsteinverkleidung. Manche sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, unter anderem mit Speckstein, der die Wärme besonders gut speichert. Darüber hinaus gibt es drehbare Speicheröfen mit internen Speicherelementen. Seien Sie sich allerdings bewusst, dass diese internen Elemente den Ofen schwerer machen. Dadurch kann es schwieriger werden, ihn zu drehen. Folgende Fragen können beim Kauf eines Kaminofens zum Drehen wichtig sein:

  • Raumluftabhängig oder raumluftunabhängig? Bereits kurz angesprochen wurde der Unterschied zwischen raumluftabhängigen und raumluftunabhängigen Kaminöfen. Raumluftabhängige beziehen die Luft für den Verbrennungsprozess aus dem Aufstellraum. Das kann bisweilen Probleme verursachen. Im Zweifelsfall sollten Sie das vorab mit einem Schornsteinfeger besprechen.
  • Passen die Ofenmaße? Bereits erwähnt wurde, dass man besonders auf Sicherheitsabstände achten muss, wenn ein Kaminofen drehbar ist. Aber natürlich sind zusätzlich die Ofenmaße (Höhe/Breite/Tiefe) wichtig, um zu entscheiden, ob der Kaminofen zum Drehen in den Aufstellraum passt.
  • Wie leistungsstark sollte der Ofen sein? Für die Leistungsstärke eines Kaminofens steht die Nennwärmeleistung in Kilowatt (kW). Ein weiteres nützliches Maß, um die Heizleistung zu bewerten, ist das Raumheizvermögen (in m² oder m³).
  • Wie steht es um die Energieeffizienz? Kaminöfen gehören in der Regel der Energieeffizienzklasse „A“ oder „A+“ an. Aussagekraft besitzt daneben der Wirkungsgrad: Je höher er ist, desto besser wandelt der drehbare Kaminofen die Wärmeenergie des Brennstoffs in Wärme um.
  • Ist ein Dauerbrand möglich? Dauerbrandöfen können Sie mit Holz und Kohle beheizen. Sie können besonders lange nachheizen, nachdem Sie den letzten Brennstoff in die Brennkammer gegeben haben.
  • Drehbar und wasserführend? Vergeblich sucht man dagegen einen wasserführenden Kaminofen zum Drehen: Wasserführende Kaminöfen erwärmen neben der Luft Wasser, das wiederum das Heiz- oder Trinkwasser in einem zentralen System erwärmt. Dafür ist ein Anschluss für das Wasser nötig, der wiederum nicht oder nur schwer kompatibel ist mit der Drehfunktion des Ofens.

Drei gute Kaminöfen zum Drehen

Die folgenden drei Kaminöfen zum Drehen gehören zu den empfehlenswerten Geräten.

Kaminofen Seeland von Justus

Justus 4965 23 Seeland drehbar Kaminofen Stahl Schwarz/Speckstein / A+
  • Drehbarer Kaminofen Seeland in der Farbe Speckstein.
  • Drehbarer Kaminofen Seeland Der Kaminofen Seeland von Justus kann dank der eingebauten Drehscheibe in jede beliebige Position gedreht werden (drehbar...

Der Kaminofen Seeland von Justus ist ein modern designter drehbarer Kaminofen mit einer Kombi-Abdeckplatte oberhalb der Brennkammer. Diesen Kaminofen erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen: mit unverkleidetem schwarzen Stahl, mit einem Korpus aus schwarzem Stahl und einer Verkleidung aus Sandstein oder Speckstein sowie mit einem gussgrauen Stahlkorpus und einer Specksteinverkleidung.

Der Seeland von Justus besitzt die Energieeffizienzklasse „A+“. Er hat eine Nennwärmeleistung von 5 kW, ein Raumheizvermögen von 88 Kubikmetern sowie einen Wirkungsgrad von über 80 Prozent. Bis zu 110 Grad ist dieser Kaminofen drehbar. Seine Höhe beträgt ohne Verkleidung 980 und mit 1011 Millimeter. Er ist 523 Millimeter breit und 413 Millimeter tief. In ihm können Sie maximal 30 Zentimeter lange Holzscheite verbrennen. Eine Besonderheit ist die dreifache Luftführung für eine besonders effiziente Verbrennung sowie die automatische Scheibenspülung.

Kaminofen Fortuna von La Nordica-Extraflame

Kaminofen La Nordica 'Fortuna' - Bianco
  • Kaminofen Fortuna
  • Farbe: Weiß
  • Gesamtleistung: 7,0 kW

Der Fortuna von La Nordica-Extraflame ist mit einer Nennwärmeleistung von 7 kW und einem Raumheizvermögen von 200 Kubikmetern leistungsstärker als der Seeland von Justus. Aber er ist tendenziell auch teuer. Seine Maße erreichen 1267 x 526 x 505 Millimeter (Höhe/Breite/Tiefe). Er hat die Energieeffizienzklasse: „A“. Wie der Seeland von Justus ist auch dieser Kaminofen drehbar: jeweils 45 Grad nach links oder rechts.

Optisch reizvoll präsentiert sich dieser runde und modern designte Kaminofen zum Drehen nicht zuletzt aufgrund der schönen Majolika-Verkleidung. Beim Fortuna handelt es sich um einen Kaminofen der Bauart 1 (mit selbstschließender Brennraumtür). Deshalb ist es nicht ausgeschlossen, dass Sie ihn an einen Schornstein anschließen können, an den bereits andere Feuerstätten angeschlossen sind. Aschekasten, Rüttelrost und integrierte Scheibenspülung vereinfachen das Reinigen des Ofens, der einen Wirkungsgrad von 80,4 Prozent besitzt.

Kaminofen Koza AB S/N/O von Kratki

Kaminofen kratki Koza AB S/N/O Stahl schwarz mit Standfuß 360° drehbar Kachel Verkleidung...
  • Nennleistung (kW) 8
  • Bereich Wärmeleistung (kW) 5,5 - 10,5
  • Durchmesser Rauchrohrabgang (mm) 150

Der Kaminofen Koza AB S/N/O gehört zur Produktserie Koza AB des polnischen Herstellers Kratki. Der Ofen hat einen Korpus aus schwarz lackiertem Stahl und kommt auf eine Nennwärmeleistung von 8 kW. Sein Raumheizvermögen soll bei bis zu 105 Quadratmetern liegen, abhängig von der Dämmung des Hauses. Die Brennkammer ist in einer Art Schamotte ausgekleidet. Um volle 360 Grad ist dieser Kaminofen drehbar, der zur Energieeffizienzklasse „A“ gehört. Der Kaminofen zum Drehen hat eine Höhe von 1125 Millimetern. Er ist 528 Millimeter breit und 422 Millimeter tief und Sie können ihn an eine externe Luftzufuhr anschließen. Als Brennstoff lässt sich neben maximal 25 Zentimeter langen Holzscheiten Braunkohle nutzen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
14 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,43 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: