Infrarotheizung, Wärmewellenheizung oder Elektroheizung? – Die Typen erklärt

Heizungstypen erklärt
Lang vorbei die Tage, in denen einfach mit Feuerholz aus dem Wald geheizt wurde. Bei den zahlreichen, teils modernen und effektiven Heizmethoden, die uns heutzutage zur Verfügung stehen, ist es leicht, den Überblick zu verlieren. Infrarotheizung, Strahlenheizung, Elektroheizung, Wärmewellenheizung, Konvektor, Ölradiator – bei manchen kann diese lange Liste an Heizmodellen schon einmal ein Fragezeichen hervorrufen.

Wir möchten Ihnen mit diesem Ratgeberartikel helfen, den Durchblick zu bewahren und klären Sie auf, bei welchen Heizungsarten es Unterschiede oder Gemeinsamkeiten gibt und welche Begriffe sogar synonym zu verwenden sind.

Infrarotheizung oder Elektroheizung

Bereits der Unterschied zwischen einer Infrarotheizung und einer Elektroheizung kann zu Verwirrungen führen. Denn eine Infrarotheizung wird mit Strom betrieben und ist daher doch eine Elektroheizung, oder? Die Antwort lautet: Ja, aber….

Zwar handelt es sich bei Infrarotheizungen durchaus auch um Elektroheizungen, jedoch sind nicht alle Elektroheizungen gleich und so muss zwischen einer Strahlenheizung und einem elektrischen Konvektionsheizkörper unterschieden werden.

Klassische Elektroheizung

Die konventionelle Elektroheizung ist ein Heizkörper, der an die Steckdose angeschlossen wird und die meiste seiner Wärme in Form von Konvektion, also durch die Erwärmung der umliegenden Luft produziert. Mit dieser Methode der Wärmeerzeugung unterscheidet sich die Elektroheizung nicht von anderen konventionellen Heizmodellen. Auch ihr Design erinnert in der Regel an klassische Heizungen.

Infrarotheizung

Bei einer elektrischen Strahlenheizung handelt es sich um eine Infrarotheizung. Die Begriffe können synonym verwendet werden und basieren auf der angenehmen Strahlenwärme im Infrarotbereich, die bei dieser Heizmethode anhand von Strom hervorgerufen wird. Bei dieser Variante der elektrischen Heizung werden mit einem sehr geringen Konvektionsverlust umliegende Objekte erwärmt, die dann als Wärmespeicher dienen. Dies bietet den Vorteil einer schnellen und anschließend lang anhaltenden Wärme.

Lesetipp:

Falls Sie noch viele offene Fragen zu Infrarotheizungen allgemein haben, dann hilft dieser große Ratgeber.

Produktbeispiele

Infrarotheizungen sind meist leichte und flache Heizpaneele, gerade für den Außenbereich gibt es jedoch auch Heizstrahler. Wir möchten Ihnen beispielhaft einige Produkte vorstellen:

InfrarotPro Infrarotheizung weiß 600W

InfrarotPro Infrarotheizung 800, 1000, 1200, 1400 Watt doppelter Überhitzungsschutz ✓ heizt...
  • Neuestes Heizerlebnis: Die neue überragende Bildheizung von InfrarotPro lässt echtes Wellness-Feeling aufkommen und sorgt für das komfortabelste...
  • Sie haben die Wahl: Wählen Sie für Ihre Infrarotheizung eines aus unseren vielseitigen Bildmotiven mit schärfster Ultra HD-Auflösung. Unsere...
  • Vielseitig einsetzbar: Egal ob in Ihrer Küche, im Arbeits- oder Gästezimmer, Apartment, Badezimmer oder in Ihrem Gartenhaus. Eine Infrarotheizung...

Dieses klassische Heizpaneel hat die Maße 100 x 60 x 3 cm und lässt sich dank des mitgelieferten Montagezubehörs mühelos in wenigen Minuten an Wand oder Decke installieren. Mit 600 Watt liegt dieses Modell leistungstechnisch im mittleren Bereich und eignet sich für Räume bis zu 16 m². Zudem sind Modelle des Herstellers InfrarotPro eigenen Angaben zufolge 25 Prozent effizienter als andere Infrarotheizungen, da in der Konstruktionsweise spezielle Reflektion-Schichten integriert sind. Die Online-Kunden auf Amazon zeigen sich jedenfalls zufrieden und loben die Heizleistung in ihren überwiegend positiven Bewertungen.

Vingo Infrarotheizung 900W

VINGO 900W Heizung Heizpaneel Infrarotheizung mit Thermostat Infrarot-Technologie...
  • Die Infrarotheizung ist ein indirektes Heizverfahren und simuliert Sonnenwärme, indem sie im Gegensatz zur herkömmlichen Konvektionsheizung nicht...
  • Eine Carbon Crystal Infrarotheizung macht sich die Eigenschaften von Kohlenstoffkristallen zunutze, indem durch energetische Anregung...
  • Das Heizpaneel ist sofort einsatzbereit, es ist keine aufwendige Installation nötig - einfach anschließen und sofort erwärmt sich der Raum.

Auch dieses Modell aus dem Hause Vingo ist eine klassische Infrarot Flachheizung. Dank ihrer Leistungsstärke von 900 Watt können mit ihr auch größere Räume wie Schlaf- oder Wohnzimmer beheizt werden. Das Modell verfügt über einen Überhitzungs- und Überspannungsschutz und über die IP-Schutzklasse 54, was bedeutet, dass es problemfrei auch in Feuchträumen verwendet werden kann. Auf Amazon heben die Online-Kunden vor allem das mitgelieferte Thermostat sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis positiv hervor.

Blumfeldt Gold Bar 3000 Infrarot Heizstrahler

Dieser Heizstrahler gibt seine, auf Infrarotstrahlen basierende, Wärme sehr intensiv und konzentriert über eine Heizröhre ab und eignet sich daher insbesondere für den Einsatz im Außenbereich, beispielsweise auf der Terrasse, oder auch als Wärmequelle für Gartenzelt und Werkstatt. Der Strahler wärmt schnell und effizient mit bis zu kraftvollen 3000 Watt von oben. Das Gerät ist nicht nur ein „Amazon Choice“ Produkt, sondern befindet sich auch unter den Top-3-Bestsellern der Kategorie Heizstrahler.

Wärmewellenheizung, Konvektor oder Ölradiator

Nachdem wir Ihnen nun bereits die grundlegenden Unterschiede bei der Elektroheizung vorgestellt haben, stehen immer noch Begrifflichkeiten im Raum, die potentielle Verwirrung auslösen könnten. Worum handelt es sich bei Wärmewellenheizung, Konvektor oder Ölradiator?

Wärmewellenheizung

Lassen Sie sich bloß nicht von dem Begriff der Wärmewellenheizung verunsichern – hierbei handelt es sich lediglich um ein anderes Wort für Infrarotheizung beziehungsweise Strahlenheizung. Die Heizmethode wird manchmal zudem noch als Infrarot Flächenstrahler bezeichnet, was die Sache zugegebenermaßen nicht einfacher macht. Auch wenn die meisten Hersteller in der Regel einheitlich von der Infrarotheizung sprechen, sollten Sie sich merken, dass es sich meist um diese Heizmethode handelt, wenn Begriffe wie Strahlen oder Wellen verwendet werden.

Konvektor

Konvektoren verdanken ihrem Namen der Art ihrer Wärmeerzeugung – Konvektion. Wie bereits erwähnt, handelt es sich dabei um die Erwärmung der kalten Umgebungsluft, wodurch ein System der Warmluftzirkulation angestoßen wird. Eine klassische Elektroheizung kann also durchaus auch ein Konvektor sein.

Der Vorteil eines Konvektors ist, dass er innerhalb von wenigen Minuten eine beachtliche Wärme erzeugen kann. Da jedoch nur die Luft und keine Oberflächen erwärmt werden, wird die Wärme nicht gespeichert und verpufft ebenso schnell wie sie entstanden ist. Zudem sorgt die Luftzirkulation bei dieser Heizmethode für eine trockene Heizungsluft.

Beispielprodukte Konvektoren:

AngebotBestseller Nr. 1
Klarstein Bornholm Elektro-Heizung E-Heizung Konvektionsheizgerät Heizgerät (1000 oder 2000...
  • WOHLIGE WÄRME: Weiße Eleganz erweckt kuschelwarme Gefühle und wohlige Wärme für Pantoffelschlurfer und Pyjamaträger. Das Klarstein Bornholm...
  • ENERGIESPAREND: Über zwei Heizstufen erwärmt das 2000 Watt starke Klarstein Heizgerät Räumlichkeiten bis auf 45 °C. Der ECO-Modus senkt den...
  • SPRITZWASSERGESCHÜTZT: Früh morgens beim Zähneputzen oder nach dem Wannenausstieg umfängt den Körper wohlige Wärme, denn das Glaspanel des...
AngebotBestseller Nr. 2
DeLonghi Konvektor HCM2030 - Heizgerät mit 3 Heizstufen für Räume bis 60 m³,...
  • TRAGBAR UND SICHER: Tragbares elektrisches Heizgerät von De'Longhi mit natürlicher Konvektion
  • ANTI-STAUBFILTER: Der waschbare Staubfilter entfernt Schadstoffe und Allergene und verbessert damit die allgemeine Luftqualität
  • RAUMTHERMOSTAT: Raumthermostat zur Einstellung der gewünschten Temperatur. Einfache Handhabung und effektive Wärmeverteilung
Bestseller Nr. 3
Honeywell HZ822E2 HZ-822E Design-Konvektor in weiß/hellgr.2000 Watt
  • Design-Drehschalter mit drei Schaltstufen (800 W, 1200 W, 2000 W)
  • Als Standgerät geeignet
  • Stufenlose Thermostatsteuerung sorgt für gleichbleibende Raumtemperatur

Ölradiator

Aufgepasst, auch ein Ölradiator ist eine Elektroheizung. Der Unterschied zu einem Konvektor ist, dass es sich bei diesem Gerät um einen vergleichsweise schweren, ölgefüllten Heizkörper handelt. Das Öl wird hierbei von einem elektrischen Heizaggregat erwärmt. Die Wärme kann bei Ölradiatoren meist längere Zeit im Raum gehalten werden, als bei Konvektoren. Allerdings dauert die Erwärmung eines Zimmers bei dieser Methode länger und die Heizgeräte sind vergleichsweise klobig und unhandlich.

Beispielprodukte Ölradiatoren:

AngebotBestseller Nr. 1
Einhell Ölradiator MR 1125/2 (bis 2500 Watt, 3 Heizstufen, stufenloser Thermostatregler,...
  • Mit 2500 Watt Leistung sorgt dieser Heizkörper dort für behagliche Wärme, wo es keine zentrale Wärmeversorgung gibt
  • Mit einem praktischen Griff und 4 Rollen ist der Heizer überall schnell einsatzbereit
  • Überhitzungs- und Kippschutz sorgen für maximale Sicherheit
AngebotBestseller Nr. 2
Einhell Ölradiator MR 715/2 (bis 1.500 Watt, 3 Heizstufen, stufenloser Thermostatregler,...
  • Mit 1500 Watt Leistung sorgt dieser Heizkörper dort für behagliche Wärme, wo es keine zentrale Wärmeversorgung gibt
  • Mit einem praktischen Griff und 4 Rollen ist der Heizer überall schnell einsatzbereit
  • Überhitzungs- und Kippschutz sorgen für maximale Sicherheit
Bestseller Nr. 3
KESSER® Ölradiator - Elektrische Heizung 2500W Öl Radiator Elektroheizung Mobil Timer...
  • Der KESSER Ölradiator 2500W ist ein mobiles Heizgerät mit vielseitig Anwendbar. Ob im Haus, der Garage, Werkstatt oder im Garten: Mit der...
  • Zwei Schalter mit drei Heizstufen (1.000 Watt/1.400 Watt/2.500 Watt) und ein stufenloser Thermostatregler ermöglichen zusammen mit der integrierten...
  • Das verwendete Wärmespeichermedium ist Öl. Dieses erhitzt sich sehr schnell, speichert die Wärme lange und gibt sie gleichmäßig an den Raum ab,...

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
29 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,45 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: