Infrarotheizung Stiftung Warentest – Testergebnis als Qualitätsmerkmal

Infrarotheizung Stiftung Warentest
Die gemeinnütze Verbraucherorganisation Stiftung Warentest ist eine richtige Institution und ihr Urteil gilt in vielen deutschen Haushalten als richtungsweisend. Egal ob Staubsauger, Fernseher, Mikrowelle oder Sonnencremes – vor dem Kauf eines bestimmten Produkts informieren sich viele Verbraucher zunächst über die Einschätzung von Stiftung Warentest.

Auch mit dem Thema Heizung hat sich Deutschlands wohl bekannteste Stiftung schon mehrfach beschäftigt. Allerdings wurden dabei nur konventionelle Heizmodelle betrachtet. Einen Infrarotheizungs-Test hat die Stiftung Warentest noch nicht durchgeführt. Allerdings hat die Organisation bereits ein umfassendes Spezial zum Thema heizen veröffentlicht, aus dem Sie auch als Nutzer einer Infrarotheizung durch einige Tipps profitieren können. Welche Tipps das sind und welche alternativen Testinstitute es gibt, verraten wir Ihnen in diesem Ratgebertext.

Heiztipps der Stiftung Warentest

In einem Spezial aus dem Jahr 2014 verrät Stiftung Warentest einige Tipps und Tricks zum Thema heizen, die auch für Nutzer einer Infrarotheizung Mehrwert haben.

So weist die Verbraucherorganisation beispielsweise darauf hin, dass nicht jeder Raum gleich beheizt werden muss. Auch wenn wir alle unsere eigene Wohlfühltemperatur haben, kann die optimale Temperatur im Schlafzimmer mit 16 bis 18 Grad um einiges niedriger sein, als die empfohlene Temperatur im Bad mit 23 Grad. Durch die individuelle, raumbezogene Temperatureinstellung können Sie auch mit einer Infrarotheizung einiges an Stromkosten sparen.

Auch die Nutzer der Online-Plattform von Stiftung Warentest beteiligen sich an der Debatte und geben wertvolle Hinweise. Ein Verbraucher empfiehlt beispielsweise bei Sonne im Winter stets die Rollläden oben zu lassen. Dadurch liefert die Sonne gratis Wärme für den Wohnraum und Sie müssen Ihre Heizung nicht so hoch einstellen.

Stiftung Warentest: Meldung zu Infrarotheizung

Neben diesen allgemeingültigen Heiztipps hat die Stiftung Warentest sich schon häufig mit konventionellen Heizmodellen beschäftigt. Wie bereits erwähnt, gibt es zu Infrarotheizungen bislang noch keinen Test, jedoch hat die Verbraucherorganisation im Oktober 2016 eine kurze Meldung zu dieser Heizmethode veröffentlicht.

In diesem knappen Artikel lobt Stiftung Warentest zwar die leichte Anbringung der Heizpaneele, warnt aber auch vor hohen Stromkosten. In den zahlreichen Kommentaren zeigen sich jedoch viele Nutzer nicht einverstanden mit diesem Urteil. Sie halten es für vorschnell und oberflächlich und wünschen sich lieber einen ausführlichen Test des Instituts, der mit Fakten und Zahlen belegt ist. Stiftung Warentest hat bereits auf die Kritik reagiert und angekündigt, sie an das Untersuchungsteam weiterzuleiten.

Zudem ist zu bedenken, dass diese Meldung bereits einige Jahre alt ist und die Hersteller von Infrarotheizungen seitdem immer modernere und effizientere Modelle auf den Markt gebracht haben.

Lesetipp:

Falls Sie noch viele offene Fragen zu Infrarotheizungen allgemein haben, dann hilft dieser große Ratgeber.

Alternative Infrarotheizungs-Vergleiche

Neben der Stiftung Warentest ist Ökotest eine der führenden Organisationen des Landes, die sich für mehr Verbrauchertransparenz einsetzt. Das Institut hat es sich zur Aufgabe gemacht, Produkte vor allem unter den Aspekten der Gesundheit und Umweltverträglichkeit zu untersuchen. Allerdings wurde genau wie bei Stiftung Warentest auch bei Ökotest noch keine Überprüfung von Infrarotheizungen vorgenommen.

Um ein vollständiges Bild von relevanten Produkttests zu erhalten, lohnt sich auch der Blick ins deutschsprachige Ausland. In unseren Nachbarländern Österreich und Schweiz existieren jeweils reputierliche Pendants zur deutschen Stiftung Warentest. Während in Österreich das Magazin Konsument des unabhängigen Vereins für Konsumenteninformation (VKI) Produkttests durchführt, verlassen sich Schweizer Verbraucher auf das Urteil des Magazins Konsumer, herausgegeben von der ausschließlich basisdemokratisch finanzierten Organisation Konsumentendienst Schweiz (KDS).

Leider haben sich auch diese beiden Organisationen noch nicht dem Themenbereich Infrarotheizung gewidmet. Jedoch hat zumindest das österreichische Konsument im Oktober 2014 einen knappen Bericht veröffentlicht, der sich vor allem mit der Vorstellung und Funktionsweise der Heizungen beschäftigt. Auch die Gefahr erhöhter Stromkosten und eine positive Bewertung der Heizmethode durch die Uni Kaiserslautern werden erwähnt. Jedoch bleibt der kurze Artikel unbefriedigend wage und kann aufgrund der stetig fortschreitenden Entwicklung von Infrarotheizungen bereits als veraltet betrachtet werden.

Produktvorstellungen

Obwohl wir Ihnen aufgrund fehlender Tests keine Rangliste der besten Produkte bieten können, möchten wir Ihnen beispielhaft einige Modelle vorstellen, die zumindest in den Bewertungen der Online-Kunden positiv abgeschnitten haben.

Trotec Infrarotheizung TIH 900S 900 Watt

Angebot
TROTEC TIH 900 S Infrarot-Heizplatte Infrarotheizung Heizpaneel 900 Watt - deutscher Hersteller...
  • Effizientes Heizverfahren mit umweltverträglicher IR-C-Strahlung sowie maximaler Wirkungsgrad: 100 % der eingesetzten elektrischen Energie werden in...
  • Wärmetransport über Lichtwellen – ­direkte Objekterwärmung ohne ­konvektiven Verlust
  • Saubere Wärme – keine Geräusche, kein Geruch, kein Kondensat, kein Sauerstoffverbrauch, keine ­unangenehme Staubaufwirbelung

Dieses Modell des Herstellers Trotec lässt in puncto Sicherheit keine Fragen offen – es wurde vom TÜV geprüft und trägt das GS-Siegel für geprüfte Sicherheit. Hinsichtlich der Leistung sticht vor allem der maximale Wirkungsgrad des effizienten Heizverfahrens bei diesem Modell hervor. Ganze 100% der eingesetzten elektrischen Energie werden in Wärmeleistung umgewandelt. Auch die Online-Kunden auf Amazon zeigen sich mit dieser Heizung zufrieden und loben insbesondere die leichte Installation in ihren überwiegend positiven Bewertungen.

Könighaus Infrarotheizung 600 Watt

Angebot
Infrarot Heizung 600 Watt mit TÜV✓UVP:229€✓Deutscher Hersteller✓10 Jahre...
  • Stärke/Raumbeiheizung: 600Watt/8-15m² (Abhängig von der Isolierung und den räumlichen Bedingungen)
  • Note "Sehr Gut" (1,4) und Vergleichssieger beim Test vom Deutschen Institut für Produktqualität in Zusammenarbeit mit der Goethe Universität
  • Mit Wandbefestigung und Anschluss für Steckdose, Feuchtraumgeeignet (Bei Feuchträumen benötigt man bis zur doppelten Wattzahl)

Vom renommierten deutschen Hersteller Könighaus kommt diese Infrarotheizung, die für sofortiges Wärmeempfinden ohne Vorlaufzeit sorgt und sich gleichermaßen für die Verwendung in Trocken- und Feuchträumen eignet. Zudem bietet der Hersteller eine großzügige Garantie von 10 Jahren. Auch auf Amazon kommt dieses Modell gut an und befindet sich unter den Top-10 der Bestseller in der Kategorie Elektroheizkörper.

Könighaus Fern Infrarotheizung 600 Watt

Angebot
Könighaus Fern Infrarot Heizung 600 Watt mit Thermostat ✓ GS TÜV ✓ Deutscher Hersteller...
  • Fern Infrarotheizung heizt von 8-16m² abhängig von der Isolation und den räumlichen Bedingungen
  • Note "Sehr Gut" (1,4) und Vergleichssieger beim Test vom Deutschen Institut für Produktqualität in Zusammenarbeit mit der Goethe Universität
  • 30 Tage Zufriedenheitsgarantie - 10 Jahre Herstellergarantie(siehe Garantieerklärung unter "Detaillierte Verkäuferinformationen")

Bei diesem Modell handelt es sich um ein klassisches weißes Heizpaneel, ebenfalls aus dem Hause Könighaus. Die Heizung mit den Maßen 1000 / 600 / 10 mm lässt sich im Handumdrehen an Wand oder Decke installieren und verfügt über 2 Überhitzungsschutzsicherungen, die für hohe Sicherheit sorgen. Da Könighaus eine 30 Tage Zufriedenheitsgarantie gibt, gehen Sie beim Kauf dieser Heizung keinerlei Risiko ein. Auf Amazon loben die Online-Kunden vor allem die sichere Verpackung und die angenehme Wohlfühlwärme in ihren Bewertungen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
25 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,48 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: