Pelletöfen von Oranier – Markenqualität aus Mittelhessen

Pelletöfen von ORANIER aus Mittelhessen

Das Unternehmen selbst verspricht beim Kauf der Pelletöfen von Oranier Hightech vom Feinsten sowie ein attraktives Design und einen hohen Gebrauchswert bei niedrigsten Emissionswerten. Zu den Oranier-Pelletöfen gehören die preisgekrönten Geräte der Produktlinie „Carus“ und im Sortiment des Unternehmens erhält man sowohl luftgeführte als auch wasserführende Pelletöfen.

Oranier – Unternehmen mit langer Geschichte

Die ORANIER Heiztechnik GmbH aus der mittelhessischen Stadt Haiger (Lahn-Dill-Kreis) nennt als Startpunkt ihrer Geschichte das Jahr 1604. Damals gründete Georg Graf von Nassau-Catzenelnbogen, ein Neffen von Wilhelm von Oranier, den Schmiedebetrieb Hammerwerk an der Dill. Ab 1841 wurden in diesem Werk, das damals den Brüdern Christian und Georg Frank gehörte, gusseiserne Zimmeröfen.

Seit 1904 existiert die Produktbezeichnung Oranier für Heiz- und Kochgeräte und 1928 wurden im Werk erstmals Fließbänder eingesetzt: für die Produktion von Gasherden. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs zerstörten Fliegerangriffe etwa 85 Prozent des Betriebs. Bald darauf ging es aber wieder steil aufwärts, denn der Bedarf an Öfen und Herden war nach dem Krieg riesig. 2010 teilte sich das damalige Unternehmen in die ORANIER Heiztechnik GmbH und die ORANIER Küchentechnik GmbH und seit 20124/2015 existiert das aktuelle Betriebsgelände in Haiger-Sechshelden.

Angebote von Oranier

Die Marke Oranier bietet auf ihrer Website Oranier.com Produkte in den Kategorien Heizen und Kochen an. Zu den Kochgeräten von Oranier gehören unter anderem Herde, Dunstabzugshauben, Kühlschränke und Mikrowellen. In der Kategorie „Heizen“ gibt es Kaminöfen sowie Heizkamine, Gasheizautomaten und die Oranier-Pelletöfen.

Oranier als Anbieter von Pelletöfen

Oranier definiert vier Pluspunkte für die Pelletöfen der Marke: Oranier-Pelletöfen sind laut eigener Angaben des Unternehmens besonders langlebig. Sie sind technisch ausgereift und existieren in einer großen Vielfalt an zeitlosen Designs und Farben. Die Pelletsöfen von Oranier sind vollautomatisch geregelt. Mit seiner bekannten Pelletofen-Produktlinie Carus verspricht Oranier Pelletöfen mit einem umweltfreundlichen, klimaneutralen und kostengünstigen Auftreten.

Lesetipp:

Lesen Sie bitte auch diesen umfangreichen Ratgeber bei vielen offenen Fragen rund um Pelletöfen.

Drei Top-Pelletöfen von Oranier

Auf seiner Website präsentiert das Unternehmen zwei luftführende und einen wassergeführten Pelletofen. Die beiden luftgeführten Geräte sind die Pelletöfen Carus und Loft, während der Carus Aqua die wasserführende Variante ist. Auf Amazon finden Sie aber noch weitere Varianten wie den Oranier Zephyr und den Oranier Bora.

Pelletofen Carus von Oranier

Oranier Carus - 7960 22 Pelletofen Stahl Schwarz mit Speckstein
  • Technische Daten:
  • Nennwärmeleistung: 6 kW
  • Leistungsbereich: 2,6 - 6 kW

Der luftgeführte Pelletofen Carus besitzt die Form eines Zylinders und hat 2016 den German Design Award Special gewonnen. Der Korpus dieses Pelletofens ist aus schwarzem Stahl und Teile der Verkleidung sind aus Kalkstein. Besonders auffällig ist die große Sichtscheibe.

Den 1.185 x 510 x 510 Millimeter großen Pelletofen Carus können Sie raumluftunabhängig betreiben. Seine Heizleistung liegt bei 2,6 bis 6 kW. Zur Ausstattung des Carus gehört ein extragroßer Pellettank mit einem Schiebemechanismus für eine bequeme Pelletbefüllung. Der Tank des Carus fasst 32 Kilogramm.

Der Pelletofen kommt auf eine maximale Brenndauer von 55 Stunden und kann Räume bis zu einer Größe von 210 Kubikmetern beheizen. Weitere Highlights sind bei diesem Oranier Pelletofen das versenkbare Bedienfeld, die automatische Brennertopf-Reinigung und die Möglichkeit, Schaltzeiten zu programmieren. Der Carus von Oranier besitzt eine komfortable Türöffnungsfunktion mit Stangengriff sowie höhenverstellbare Füße. Aber er hat kein Konvektionsgebläse. Deshalb ist dieser Pelletofen sehr leise.

Pelletofen Carus Aqua von Oranier

Oranier 7991 11 Carus Aqua Wasserführender Pelletofen Stahl Schwarz/A++
  • Nennleistung: 10 kW
  • Abgastemperatur: 295 °C
  • Abgasmassenstrom: 6,5 g/s

Der wassergeführte Carus-Pelletofen von Oranier ähnelt im Design stark dem luftgeführten Carus-Pelletofen. Auch er besitzt also eine Zylinderform und ein extragroßes Sichtfenster. Erhältlich ist er mit einem schwarzen Stahlkorpus sowie in einer Variante mit Stahl und Speckstein. Zusätzlich zum ähnlichen Design hat er im Vergleich zum Carus eine in vielen Bereichen gleiche Ausstattung. Der Carus Aqua besitzt ebenfalls einen 32 Kilogramm fassenden Pelletbehälter mit einem Schiebemechanismus für eine bequeme Pelletbefüllung. Allerdings sorgt diese Menge an Pellets beim wassergeführten Pelletofen nur eine maximale Brennzeit von 48 Stunden.

Auch der Carus Aqua besitzt ein versenkbares Bedienfeld und höhenverstellbare Füße. Er bietet programmierbare Schaltzeiten und eine temperaturabhängige Leistungsregelung, aber kein Konvektionsgebläse. In der Leistung ist der Carus Aqua stärker als der Carus. Die Heizleistung liegt bei 3 bis 10 kW, die Leistung zur Erwärmung von Wasser bei 6,5 kW. Mit dieser Leistung kann der Carus Aqua maximal 350 Kubikmeter große Räume beheizen. Der Wirkungsgrad des Pelletofens liegt bei 91 Prozent.

Pelletofen Bora 12 von Oranier

Der rechteckige Bora 12 ist ebenfalls ein wassergeführter Pelletofen von Oranier. Seine Maße liegen bei 1.100 (Höhe), 617 (Breite) und 596 (Tiefe) Millimetern. Mit 12 kW ist seine Leistung höher als die des Carus Aqua. Dadurch kann er Räume bis zu einer Größe von 420 Kubikmetern beheizen. Zur Ausstattung des Bora 12 gehören eine Sichtscheibe mit integrierter Scheibenspülung sowie ein automatisches Brenntopf-Reinigungssystem. Das reduziert den Reinigungsaufwand. Weitere Highlights sind das beleuchtete Multifunktionsdisplay sowie die Aquatechnik gegen ein Überhitzen der Ofenoberflächen.

Der Pelletofen Bora 12 lässt sich raumluftunabhängig betreiben. Optisch präsentiert er sich mit einem Korpus aus schwarzem Stahl, ergänzt um eine graue Einlage oder wahlweise um eine Verkleidung aus Speckstein oder Sandstein. Der Wirkungsgrad des Ofens liegt bei bis zu 95 Prozent. Wie beim Kauf vieler anderer wasserführender Pelletöfen kann man sich für die wasserführenden Pelletöfen von Oranier eine Förderung des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sichern.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
26 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,42 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: