Mini-Pelletofen: Kleine Öfen. Große Leistung.

Kleine Pelletöfen

Manchmal spielt Größe keine Rolle. In einem großen Raum nimmt auch ein großer Pelletofen oft nicht zu viel Platz weg. In kleineren Räumen wirkt er dagegen meistens überdimensioniert. Hier sollte besser ein kleiner Pelletofen platziert werden. Wenn Sie sich für solch einen Mini-Pelletofen entscheiden möchten, haben Sie eine relativ große Auswahl. Der folgende Artikel verrät Ihnen, worauf Sie bei einem Kauf achten sollten.

Ab wann ist ein Pelletofen ein kleiner Pelletofen?

Um es vorweg zu nehmen: Es gibt keine exakte Definition, ab wann man einen Pelletofen als mini oder klein bezeichnet. Manche Hersteller bieten einen Teil ihrer Geräte selbst unter der Bezeichnung „Mini-Pelletofen“ an. Zu diesen Herstellern gehört das Unternehmen MCZ. Allerdings sollten Sie bei Herstellerangaben wie „Mini-Pelletofen“ nie auf den Blick auf die tatsächliche Größe des Ofens verzichten.

So ist etwa der MCZ Cute mit den Maßen 800 x 600 x 560 Millimeter (HxBxT) sowohl in der Höhe als auch in der Breite und der Tiefe ein relativ kleiner Pelletofen. Er verdient den Namen „Mini-Pelletofen“ sicherlich. Der von MCZ ebenfalls als Mini-Ofen vorgestellte MCZ Stream ist mit den Maßen 1100 x 900 x 406 Millimeter (HxBxT) dagegen höher als der nicht als Mini-Pelletofen deklarierte Pelletofen P9 von Nemaxx. Die Bezeichnung „klein“ ist beim MCZ Stream deshalb vor allem in Bezug auf die geringe Tiefe gerechtfertigt.

Ein kleiner Pelletofen hat nicht immer eine Mini-Leistung

Wird ein Pelletofen klein oder gar mini genannt, bezieht sich das nicht zwangsläufig auf die Leistung. So besitzt der vom Hersteller RIKA als „klein & kompakt“ beschriebene Pelletofen Memo IV (HxBxT: 978 x 490 x 528 Millimeter) eine Wärmeleistung von 2,5 bis 9 kW und eignet sich für Räume mit einer Größe von 50 bis 240 Kubikmetern.

Der nicht als kompaktes Gerät angepriesene Pelletofen P1 von CERA besitzt dagegen die Maße 1615 x 677 x 795 Millimeter (HxBxT), kommt auf eine Heizleistung von bis zu 8 kW und kann maximal 180 Kubikmeter große Räume beheizen. Er ist größer, aber nicht stärker.

Gewisse Leistungsgrenzen sind einem Pelletofen mit Mini-Maßen aber gesetzt. Wasserführende Pelletöfen, die neben dem Aufstellraum Wasser für die Warmwasser-Versorgung oder das zentrale Heizsystem aufheizen, erhält man nur selten mit sehr kompakten Maßen, sodass man sie nur selten als kleinen Pelletofen bezeichnen kann. Das bedeutet allerdings nicht, dass sich ein Mini-Pelletofen stets nur als Einzelraumofen eignet.

Manche kleine Pelletöfen sind kanalisierbar

In kanalisierbaren Varianten findet man kleine Pelletöfen schon etwas häufiger. An kanalisierbare Pelletöfen kann man Luftkanäle anschließen, um mit dem Ofen mehrere Räume zu beheizen. Als ein kanalisierbares, kompaktes Gerät gibt es zum Beispiel den Pelletofen Philo von MCZ. Kompakt ist der Ofen aber wiederum vor allem aufgrund seiner geringen Tiefe von 270 Millimetern, während die Höhe (1160 Millimeter) und die Breite (900 Millimeter) die Bezeichnung Mini-Pelletofen eher nicht rechtfertigen.

Kleine Pelletöfen: mögliche Kaufkriterien

Viele der beim Kauf eines kleinen Pelletofens wichtigen Kriterien unterscheiden sich nicht von denen, die beim Kauf größerer Geräte bedeutend sind. Vor allem muss die Leistung zum Zweck passen, für den Sie den Pelletofen kaufen. Informationen über die Wärmeleistung und die maximal mit dem Ofen beheizbare Raumgröße verraten Ihnen, ob das der Fall ist. Weitere mögliche Kaufkriterien beim Kauf kleiner Pelletöfen sind:

Zwangsbelüftung

Manch ein kleiner Pelletofen besitzt ein Gebläse, das die entstehende Hitze besser im Aufstellraum verteilt. Durch solch ein Gebläse heizt ein Pelletofen einen Raum oft schneller und effizienter auf. Allerdings wird der Pelletofen durch das Gebläse meistens etwas lauter, was in manchen Situationen stören kann. Deshalb bevorzugen einige Käufer die Ofenvariante ohne Gebläse. Alternativ können Sie sich auch für Öfen mit einem integrierten Gebläse entscheiden, das sich bei Bedarf abstellen lässt.

Design

Wie ein großer sollte auch ein kleiner Pelletofen nicht alleine aufgrund seiner Ausmaße gut in einen Wohnraum passen. Sein Design sollte sich ebenfalls optimal integrieren. Als potenzieller Käufer haben Sie bei Pelletöfen unter anderem die Auswahl zwischen einem nostalgischen Retrodesign und modern Varianten mit glatten und unverzierten Oberflächen.

Energieeffizienz

Seit Anfang 2018 müssen Pelletöfen mit einem Energie-Effizienzlabel ausgestattet sein. Die beste von einem Pelletofen erreichbare Energieeffizienzklasse ist A++. Bisher sind (noch?) relativ wenige Pelletöfen mit dieser Effizienzklasse auf dem Markt. Viele kleine und große Pelletöfen erreichen „nur“ die Klasse „A+“, die aber bereits für eine hohe Energieeffizienz steht.

Komfort

Ein Pelletofen im Miniformat mit Maxikomfort? Das muss kein Widerspruch sein. Zu den optionalen Komfortelementen von Pelletöfen gehört zum Beispiel die Möglichkeit, den jeweiligen Ofen mit einer Fernbedienung, via SMS oder App zu nutzen. Auch bei den kleinen Pelletöfen können Sie häufig vorab Zeiten programmieren, zu denen sich der Ofen automatisch an- oder abstellt. Und es gibt weitere Features, die die Funktionalität des Ofens steigern: zum Beispiel einen Raumsensor, durch den sich der Pelletofen bei einer bestimmten Raumtemperatur (der Wert wird von Ihnen festgelegt) automatisch anschaltet.

Größe des Pelletbehälters

Eine gewisse Rolle beim Kauf eines kleinen Pelletofens spielt die Größe des Pelletbehälters. Sie ist mitverantwortlich für die maximale Brenndauer des Ofens, ohne dass der Pelletbehälter nachgefüllt werden muss. Auch ein kleiner Pelletofen kann durchaus mit einem großen Behälter ausgestattet sein und viele Stunden Brenndauer bieten.

Lesetipp:

Bei vielen offenen Fragen zu Pelletöfen empfehlen wir diesen umfangreichen Ratgeber.

Drei überzeugende Mini-Pelletöfen

Die folgenden drei Pelletöfen sind klein, aber ausgesprochen gut. Vielleicht ist einer dabei, der Ihnen gefallen könnte?

Pelletofen Thema Air von MCZ

Der Thema Air von MCZ ist ein kleiner Pelletofen mit den Maßen 800 x 600 x 556 Millimeter (HxBxT). Erhältlich ist er mit einer Verkleidung aus lackiertem schwarzen Stahl. Das Frontgitter besteht aus schwarzer oder weißer Keramik oder alternativ aus Serpentinstein.

Ausgestattet ist der Mini-Pelletofen Thema Air mit einem Gebläse für eine optimierte Raumaufheizung. Sie können das Gebläse deaktivieren, damit der Pelletofen noch etwas leiser wird. Zur Ausstattung gehört zusätzlich der Timer, mit dem Sie automatische An- und Abschaltzeiten des Ofens festlegen können. Bedienen lässt sich der Mini-Pelletofen mithilfe einer mitgelieferten Fernbedienung. Eine Steuerung über das Smartphone oder Tablet ist ebenfalls möglich.

Der Pelletofen Thema Air von MCZ hat eine Nennwärmeleistung von 8 kW und einen Wirkungsgrad von 90,5 Prozent. Die maximal mit dem Pelletofen beheizbare Raumgröße liegt bei etwa 229 Kubikmetern. Der Vorratsbehälter für die Pellets fasst 20 Liter und der stündliche Pelletverbrauch liegt zwischen 0,7 und 1,8 Kilogramm.

Pelletofen Teodora von LaNordica Extraflame

Der Teodora von LaNordica Extraflame ist ebenfalls ein kleiner Pelletofen und hat die Maße 740 x 610 x 640 Millimeter (HxBxT). Dieser Pelletofen präsentiert sich im Retro-Design mit einer Verkleidung aus emailliertem Gusseisen. Im Gegensatz zum klassischen Design des Ofens ist seine Technik sehr modern. Ausgestattet ist er mit einer Infrarot-Fernbedienung und der Möglichkeit, Heizzeiten vorab für die Woche einzustellen.

Der Teodora besitzt eine Wärmeleistung von bis zu 8,7 kW und kann bis zu 250 Kubikmeter große Räume beheizen. Der Wirkungsgrad erreicht bei diesem Mini-Pelletofen ungefähr 88 Prozent. Der Pelletverbrauch kann bis zu zwei Kilogramm pro Stunde betragen und der Pelletbehälter fasst etwa 15 Kilogramm.

Pelletofen HSP 2.17 von Haas und Sohn

Haas + Sohn 05 714 07 03 Haas+Sohn HSP 2.17 Home-II Pelletofen Top und Front perl-schwarz
  • Pelletofen HSP 2.17 Home-II
  • Farben: Schwarz
  • Nennwärmeleistung: 8 kW

Und auch dieser Pelletofen ist klein: der HSP 2.17 von Haas und Sohn. Er hat die Maße 970 x 500 x 520 Millimeter (HxBxT) und kommt auf eine Gesamtleistung von 8 kW. Der Wirkungsgrad liegt bei ungefähr 90 Prozent, der Pelletverbrauch pro Stunde bei 0,57 bis 1,7 Kilogramm. Beheizen können Sie mit dem HSP 2.17 von Haas und Sohn einen Raum mit einer Größe von maximal 230 Kubikmetern.

Der HSP 2.17 ist ein kleiner Pelletofen mit einem schnörkellosen modernen Design in Grau und Schwarz und mit einem für seine Größe großen Sichtfenster. Eine Fernbedienung existiert für den Pelletofen nicht. Allerdings erhalten Sie optional ein WLAN-Modul und können den HSP 2.17 von Haas und Sohn mit dem Smartphone steuern. Zur technischen Ausstattung gehört zum Beispiel die vollautomatische Regelung der Raumtemperatur mit einem integrierten Temperaturfühler. Sie ermöglicht einen besonders energiesparenden Betrieb des kleinen Pelletofens.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
25 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,32 von 5
Loading...

Lesenswertes aus dem Magazin:

Hilfreiche Technik-Ratgeber: